Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Krupp


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Industriellendynastie und ihren Unternehmungen. Für die gleichnamige Krankreit(en) bitte Diphterie bzw. Pseudo-Krupp
Krupp ist der Name einer deutschen Familiendynastie Industriellen des 19. und 20. Jahrhunderts die mit dem Krupp-Konzern das zeitweise Unternehmens Europas aufbauten. Diese Unternehmen sind heute der ThyssenKrupp AG aufgegangen. Der Erfolg der von Friedrich Krupp gegründeten und von seinem Sohn Alfred zu wirtschaftlicher - wenn auch nicht moralischer - Blüte geführten Unternehmungen die schiere des Kruppschen Werksgeländes prägte maßgeblich das Bild Stadt Essen ab der Zeit der Hoch industrialisierung bis zum Ende des zweiten Weltkrieges . Die Krupps waren - mit Ausnahme Zeit der Weimarer Republik - mit jeder deutschen Regierung von Kaiser Wilhelm I. bis zu Konrad Adenauer eng verbunden. Die von ihnen hergestellten Waffen prägten die Kriege Europas von 1866 bis 1945 .

Wichtige Familienmitglieder:

Nicht mit der Familie Krupp verwandt in engstem Kontakt zu Alfried Krupp von und Halbach stehend und maßgeblich an den des Unternehmens zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist Berthold Beitz früher Generalbevollmächtigter von Alfred Krupp heute des Kuratoriums der Alfried Krupp von Bohlen Halbach-Stiftung einem Hauptaktionär des Thyssen-Krupp-Konzerns.

Trivia

Nicht auf etwaige schädlichen Einflüsse die die Fabriken auf die Gesundheit in den umliegenden hatten zurückzuführen ist Krupp als Pseudonym für die Diphterie was vermutlich auf das schottisch croup für "Heiserkeit" zurückzuführen ist.



Bücher zum Thema Krupp

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Krupp.html">Krupp </a>