Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Kryostat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Kryostat ( griech. kryos = kalt) wird ein Gerät in welchem sehr tiefe Temperaturen erreicht werden Als Kühlmittel dienen oft flüssiger Stickstoff (77 Kelvin ) und flüssiges Helium (4.2 Kelvin ); durch Abpumpen des Dampfes dieser Kryogene noch tiefere Temperaturen erreicht werden. Ein Kryostat meist in Schalen aufgebaut wobei von außen innen und von oben nach unten die abnimmt. Mit einem üblichen Helium-Kryostaten sind Temperaturen etwa 1 Kelvin möglich. Tiefere Temperaturen erreicht z.B. durch Verwendung des sehr seltenen und Helium- Isotops 3 He bzw. von Mischungen beider Isotope (einige Millikelvin). Weitaus tiefere Temperaturen werden durch die Verwendung der Methode der adiabatischen Entmagnetisierung erreicht.




Bücher zum Thema Kryostat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kryostat.html">Kryostat </a>