Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Kufr


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der für das islamische Fiqh wichtige arabische Begriff Kufr ( كفر ) heißt "Unglaube" "Undankbarkeit" und in der Kufr bi Allah "Gotteslästerung" und kommt von der Wurzel kafar "verbergen" "leugnen".
Ein Anhänger des Kufr ist ein Kafir ( كافر ) Mehrzahl Kuffar ( كفار ) oder Kafirun bzw. Kafirin . Ein Kafir ist also ein "Gottesleugner". Jemanden zum oder "Gotteslästerer" erklären heißt Takfir ( تكفير ). Der Begriff ist deshalb nicht nur den Islam wichtig weil jemand der zum Kafir erklärt worden ist sozusagen "zum Abschuss wird. Genau das ist dem Schriftsteller Salman Rushdie mit der berühmt-berüchtigten Fatwa von Ayatollah Khomeini passiert er warf ihm Gotteslästerung vor.

Siehe auch: Schirk Liste islamischer Begriffe auf Arabisch und Ibaditen



Bücher zum Thema Kufr

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kufr.html">Kufr </a>