Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Kurie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der römisch-katholischen Weiteres siehe: Kurie (Begriffsklärung) .
Die Römische Kurie (ital.: Curia Romana ) ist der Regierungsapparat des Heiligen Stuhls . Sie besteht aus Dikasterien :

Inhaltsverzeichnis

Staatssekretariat

Wichtigste politische Einrichtung ist das Staatssekretariat geleitet von Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano . Es pflegt die diplomatischen Beziehungen des Stuhls zu anderen Staaten und ist für Politik des Heiligen Stuhls und damit auch Vatikanstadt verantwortlich. Man unterteilt das Staatssekretariat in Sektion für internationale Beziehungen und in die für allgemeine Angelegenheiten.

Kongregationen

Die Kongregationen sind die ranghöchsten kirchliche Organe und direkt dem Papst .

Die Konregationen im Überblick:

  • Kongregation für die Glaubenslehre
  • Kongregation für das Katholische Bildungswesen
  • Kongregation für die Bischöfe
  • Kongregation für die orientalischen Kirchen
  • Kongregation für den Gottesdienst und die
  • Kongregation für die Evangelisierung der Völker
  • Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse
  • Kongregation für die Institute des gottgeweihten und für die Gemeinschaften apostolischen Lebens
  • Kongregation für den Klerus

Päpstliche Räte

Momentan bestehen 11 Päpstliche Räte:

  • Päpstl. Rat für die sozialen Kommunikationsmittel
  • Päpstl. Rat für den Interreligiösen Dialog
  • Päpstl. Rat für Gerechtigkeit und Frieden
  • Päpstl. Rat für die Interpretation von
  • Päpstl. Rat "Cor Unum"
  • Päpstl. Rat für die Pastorale im
  • Päpstl. Rat der Seelsorge für Migranten Reisende

Gerichtshöfe

Die Gerichtshöfe sind die Apostolische Pönitentiarie der Apostolische Signatur und die Römische Rota .

Governatorato/Pontifikalkommission

Der Governatorato untersteht der Pontifikalkommission für den Staat der Vatikanstadt und somit auch direkt dem Papst Die Pontifikalkommission besteht aus fünf Kardinälen die sich mehrmals jährlich treffen um Finanz- und Haushaltspolitik der Vatikanstadt festzulegen. Der der Kommission kann man als eine Art Regierungschef ansehen der unmittelbar dem Papst als Souverän des Staates der Vatikanstadt ist. Der Präsident ist zur Zeit Edmund Kardinal Szoka.

Päpstliche Kommissionen

Zur Zeit gibt es fünf Päpstliche die der Römischen Kurie angehören:

  • Päpstliche Kommission für die Kulturgüter der
  • Päpstliche Kommission für sakrale Archäologie
  • Päpstliche Bibelkommission
  • Päpstl. Kommission für die Revision u. besserung d. Vulgata
  • Päpstliche Kommission "Ecclesia Dei"

Päpstliche Komitees

Wie die Päpstlichen Kommissionen gehören die zwei Komitees auch der Römischen Kurie an:

  • Päpstliches Komitee für historische Wissenschaften
  • Päpstliches Komitee für die Internationalen Eucharistischen

Weitere Einrichtungen der Römischen Kurie

  • Apostolische Kammer
  • Verwaltung der Güter des Apostolischen Stuhls
  • Präfektur für die wirt- schaftlichen Angelegen- des Hl. Stuhls
  • Präfektur des Päpstlichen Hauses
  • Amt für die liturgischen Feiern des
  • Schweizergarde
  • Vatikanisches Geheimarchiv
  • Vatikanische Apostolische Bibliothek
  • Vatikanischen Museen
  • Institut für kirchliche Einrichtungen (IOR) (Vatikanbank)
  • Päpstliche Akademie der Wissenschaften
  • Dombauhütte von St. Peter
  • Päpstlicher Wohltätigkeitsdienst
  • L´Osservatore Romano (Vatikanzeitung)
  • Vatikanische Druckerei
  • Vatikanische Verlagsbuchhandlung
  • Radio Vatikan
  • Vatikanisches Fernsehzentrum
  • Presseamt des Hl. Stuhls

Weblinks

Die Römische Kurie



Bücher zum Thema Kurie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kurie.html">Kurie </a>