Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Kurilen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Insgesamt bilden die Kurilen eine 1200 km lange Inselkette aus etwa 30 großen Inseln und vulkanischen Felsen- und Ascheinseln. Sie verbinden wie Brücke das russische Kamtschatka mit dem japanischen Hokkaido . Etwa 100 Vulkane wovon 39 aktiv sehr häufige Erdbeben Schneestürme und Nebel im Klima machen die Gegend extrem unwirtlich. Die auf den Inseln ist relativ unberührt. Die gelten als einer der landschaftlich schönsten Gegenden Welt.

Als 1643 der holländische Kapitän Maarten Gerritsyoon de die Kurilen als erster Westeuropäer erreichte lebten etwa 3000-3500 eingeborenen Ainu vom Fischfang der Jagd und vom bis hinauf zu den Aleuten -Inseln und nach Kamtschatka. "Kur" soll in Ainu-Sprachen Mensch Volk Völker heißen. 1898 wurden Einwohner auf den Inseln gezählt. 1875 waren die Inseln zusammen mit Hokkaido unter japanische Hoheit gefallen. Allein auf den nach 1945 von der Sowjetunion eroberten Südkurilen-Inseln Etorofu (russ. Iturup) Shikotan (russ. Kunashir) und den Habomai-Inseln lebten 1945 11593 Japaner. 1946 mußten diese die Inseln Bis heute gibt es Forderungen die Inseln Japan zurückzugeben. Während des Kalten Krieges waren neben einer Division Bodentruppen (1978 - 1995 reduziert) etwa 40 MiG-23 Jagdbomber die bis Tokyo fliegen konnten. Insbesonder in 80er Jahren galt diese sowjetische Militäreinrichtung als Hokkaidos.

Südkurilen

Die Kurilen-Inseln liegen zwischen der Südspitze Kamtschatka (Russland) und der Ostspitze von Hokkaido: Strecke von 1200 km.
Die größten Inseln im Süden: Etorofu Iturup 3139 km²) Kunashiri (russ. Kunashir 1500 Shikotan (255 km2) und die Habomai-Gruppe vor (102 km²) insgesamt etwa die Hälfte der aller Kurilen-Inseln werden von Japan beansprucht. Eine Habomai-Inseln Kaigara ist nur knapp 4 km der japanischen Insel Hokkaido entfernt.

Folgen des 2. Weltkrieges

Alle Kurilen-Inseln gehören heute zu Russland . Die Sowjetunion besetzte den gesamten Inselbogen August 1945 am Ende des 2. Weltkrieges . Japan fordert seitdem die Rückkehr der Kurilen - etwa vier Inseln vor der von Hokkaido.

Die Inseln Paramushiru (heute Paramushir) und am Nordende der Inselgruppe - kurz vor - war erst im Oktober 1940 von der 7. Japanischen Division erobert Mit der Kashiwabara und der Kurabu Zaki (letzte direkt neben dem Chikurachki-Vulkan) im Süden Insel und der Kataoka Airbase und dem Kataoka auf der Nachbarinsel Shimushu hatten diese allein sieben Landebahnen und mehrere Häfen. Dazu die Bomberbasis Miyoshino - ebenfalls auf Shimushu. Sommer 1945 standen auf den zwei Inseln 22.000 japanische Truppen und 70 Panzer. Eigentlich die Kurilen-Inseln noch vor der Kapitulation Japans werden weil bis zum 23. August 1945 klar war ob die Kurilen und halb zur sowjetischen Besatzungszone Japans werden würden. Truman Mitte August 1945 diese Entwicklung. Die Eroberung Kurilen Inselns erfolgte gerade wegen der unübersichtlichen der Operation mit großen Opfern.

Sowjetische Marineinfanterie überwand am 18. August ab 4:30 Uhr die schmale Wasserstraße von zur Insel Shimushu die von der Japanischen gehalten wird. Die sowjetischen Marines benutzten für Landung 16 amerikanische LCI (L) - Landing Infantry (Large) die je etwa 180 Mann Knoten schnell zum Landungsziel bringen. Vom 10. bis zum 29. Juli waren insgesamt 30 (L) von der U.S. Navy über den Cold Bay an die Sowjetmarine streng geheim worden. Das Projekt Hula war eines der Geheimnisse sowjetisch-amerikanischer Zusammenarbeit im Krieg gegen Japan. forderte die Einnahme Shimushus bis zum 21. die Leben 1567 sowjetischer und 1018 japanischer nur wenige Tage vor dem Ende des Weltkrieges. Bis zum 5. September 1945 wurden weiteren Kurilen-Insen von sowjetischen Truppen besetzt. Am Februar 1946 wurden die Inseln vom Präsidium Obersten Sowjets der UdSSR zu sowjetischem Hoheitsgebiet In den folgenden 45 Jahren des Kalten Krieges kam es über den Kurilen Inseln wieder zu bewaffneten Konflikten zwischen US - sowjetischen Kampfflugzeugen.

In Japan wird jährlich der 7. Februar als "Tag der Nördlichen Territorien" begangen. diesem Tag (1855) wurde der Vertrag von zwischen Russland und Japan unterzeichnet der die zwischen den Inseln Iturup (Etorofu) und Urup

Weblink



Bücher zum Thema Kurilen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kurilen.html">Kurilen </a>