Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Kyll


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Kyll ist ein Nebenfluss der Mosel . Sie bildet sich aus mehreren Quellbächen Losheimer Graben an der belgischen Grenze. Sie quer durch die Eifel Richtung Süden durch die Städte Gerolstein Birresborn und Bitburg (Stadtteil Erdorf) um in Trier (Stadtteil Ehrang ) in die Mosel zu münden. Die der Kyll beträgt 142 km. Das Gesamtgefälle 540 m. Das Einzugsgebiet ist 834 km ² . Zusammen mit der Sauer und der Rur gehört die Kyll zu den größten

Der Name Kyll geht auf das Wort für "Bach" "gilum" zurück das sich Mittelalter zu "Kila" entwickelt hat.

Weblinks

http://www.eifeltour.de/
http://www.eifelfuehrer.de/



Bücher zum Thema Kyll

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kyll.html">Kyll </a>