Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Large Electron-Positron Collider


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der LEP (Large Electron-Positron Collider; Großer Speicherring) war ein Teilchenbeschleuniger am CERN bei Genf .

Er war von 1989 bis 2000 Betrieb und diente als Speicherring für Elektronen und Positronen mit Energien von bis zu 100 GeV . An ihm waren vier grosse Experimente Betrieb: Aleph Delphi L3 und OPAL die den 11 Jahren Betrieb einige wichtige wissenschaftliche brachten: Mit ihnen wurde die genaue Masse W- und Z- Bosonen ermittelt und bewiesen dass Materie aus drei Teilchenfamilien besteht. Weiters wurden einige Anzeichen die Existenz des Higgs-Boson gefunden.

Der LEP hat einen Umfang von und liegt 100m unter der Erdoberfläche in Tunnel an der Grenze zwischen der Schweiz Frankreich. Dieser Tunnel wird zur Zeit umgebaut darin ab 2006 den Nachfolger des LEP LHC betreiben zu können.

Web-Links



Bücher zum Thema Large Electron-Positron Collider

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/LEP.html">Large Electron-Positron Collider </a>