Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Lahr (Schwarzwald)



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Ortenaukreis
Fläche : 69 79 km²
Einwohner : 43.244 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 620 Einwohner/km²
Höhe : XXX m ü. NN
Postleitzahl : 77933
Vorwahl : 07821
Geografische Lage : 48° 21' nördl. Breite
7° 52' östl. Länge
Kfz-Kennzeichen : OG
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 3 17 065
Website: www.lahr.de

Lahr ist eine Stadt in Baden-Württemberg. Sie am Westrand des Schwarzwaldes auf der rechten Seite des Rheintals an den Ausläufern des Schuttertals . Sie hat etwa 43.000 Einwohner. Ehemalige - heute Teil des Ortenaukreises .

Die Postleitzahl der Stadt lautet 77933. Die Telefonvorwahl 07821. Der momentane ( 2004 ) SPD-Oberbürgermeister ist Dr.Wolfgang G. Müller.

Die Stadt entstand um eine Tiefburg Geroldsecker aus dem Jahre 1220 . Wegen ihrer günstigen Verkehrslage wurde sie Dreißigjährigen Krieg stark verwüstet. War im 19. Jahrhundert bedeutende Druckerstadt 2 Verlage: Verlag Moritz Schauenburg des Lahrer Hinkenden Boten) und Ernst Kaufmann-Verlag Religionspädagogik)

Schon vor dem Ersten Weltkrieg bis Garnisonsstadt. Nach dem Zeiten Weltkrieg Stützpunkt französischer (bis zum NATO-Austritt Frankreichs). Von 1969 bis die 90er Jahre des 20sten Jahrhunderts Hauptquartier kanadischen NATO-Steitkräfte in Europa. Durch den anschließenden ehemaliger Russlanddeutscher bzw. Spätaussiedler insgesamt 9000 Menschen und von ca Menschen anderer Nationalitäten hat derzeit etwa jeder Bürger Lahrs einen Geburtsort in dem Gebiet ehemaligen Sowjetunion.

Lahr verfügt mit der ehmaligen NATO-Airbase einen Flughafen dessen Start- bzw. Landebahn zu der größten in Deutschland zählt.

Die Stadt ist im Unterschied zu Teilen der umliegenden Ortschaften und Städte eher geprägt.

Nachbarstädte

Bekannte "Söhne" und "Töchter" Lahrs

  • Felix Wankel Erfinder des Wankelmotors
  • Dieter Schnebel Komponist experimenteller Musik international bekannt
  • Tabea Zimmermann Bratschistin international bekannt
  • Ludwig Sütterlin Erfinder und Gestalter der Sütterlin-Schrift
  • Emil Rudolf Weiss Maler und Schriftgestalter Weiss'sche
  • Hammig Musikinstrumentenbauer Querflöten
  • Ludwig Eichrodt von ihm stammt der Begriff Biedermeier
  • Philipp Brucker Alt-OB Heimatdichter (alemannische Mundart)
  • Fritz Schillinger Großgrundbesitzer (Opel-Chevy)

Partnerstädte


Städte und Gemeinden im Ortenaukreis
Achern | Appenweier | Bad Peterstal-Griesbach | Berghaupten | Biberach bei Lahr Durbach | Ettenheim | Fischerbach | Friesenheim Gengenbach | Gutach | Haslach | Hausach Hofstetten | Hohberg | Hornberg | Kappel-Grafenhausen | Kappelrodeck | Kehl | Kippenheim | Lahr | Lauf (Baden) | Lautenbach | | Meißenheim | Mühlenbach | Neuried | | Oberharmersbach | Oberkirch | Oberwolfach | Offenburg | Ohlsbach | Oppenau | Ortenberg | Ottenhöfen | Renchen Rheinau | Ringsheim | Rust (Baden) | Sasbach | | Schuttertal | Schutterwald | Schwanau | Seebach Seelbach | Steinach | Willstätt | Wolfach | Zell am Harmersbach




Bücher zum Thema Lahr (Schwarzwald)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lahr_(Schwarzwald).html">Lahr (Schwarzwald) </a>