Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Landkreis Altenburger Land


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Thüringen
Verwaltungssitz: Altenburg
Fläche: 569 km²
Einwohner: 113.513 ( 2001 )
Bevölkerungsdichte : 200 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : ABG
Website: www.altenburgerland.de
Karte

Der Landkreis Altenburger Land ist ein Landkreis in Thüringen Deutschland. Er ist benannt nach der Landschaft um die Stadt Altenburg/Thüringen. Angrenzende Landkreise (von Westen im Uhrzeigersinn) Greiz Burgenlandkreis ( Sachsen-Anhalt ) sowie die sächsischen Landkreise Leipziger Land Mittweida Chemnitzer Land und Zwickauer Land .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Altenburger Land liegt im äußersten Osten Thüringens. Es in weiten teilen landwirtschaftlich geprägt. Von Süden Norden durchquert der Fluss Pleiße den Kreis und mündet in Leipzig die Weiße Elster . Von Südwesten Richtung Nordosten durchquert der Sprotte Teile des Landkreises Altenburger Land . Das leicht hügelige Osterland das die Vorhügel des Erzgebirges darstellt fällt sanft ab zu den Ebenen des südöstlichen Sachsen-Anhalts.

Verkehr

Geschichte

Die Region am Fluss Pleiße war Teil eines großen Waldes der von Slaven wurde. Das Altenburger Schloss existierte schon im Jahrhundert. In den folgenden Jahrhunderten wurde die von deutschen Siedlern bewirtschaftet. Im 14. Jahundert es ein Teil der Markgrafschaft Meißen. Zu Zeit wurden der Großteil des Waldes gefällt.

Die Stadt Altenburg und die umliegenden bildeten das Herzogtum Sachsen-Altenburg ( 1826 - 1918 ). Danach war es für eine kuze ein Teil der Weimarer Republik bevor es 1922 aufgelöst wurde um Teil von Thüringen werden.

Der Kreis in seiner heutigen Grenzen 1922 unter dem Namen "Altenburg" etabliert. Im 1952 wurde der Kreis durch eine administrative in zwei kleinere Kreise Altenburg und Schmölln geteilt. Diese wurden Teil des Bezirkes Leipzig . Im Jahre 1994 wurden die beiden Kreise wieder zum "Landkreis Altenburger Land" vereinigt.

Wappen

  • Die rote Rose steht für die Altenburg und ist auch Bestandteil des Stadtwappens Stadt Altenburg
  • Der goldsilberne Löwe steht für das dieser soll an den golden gekrönten Löwen schwarzem Grund erinnern der das Wappen der (sind die Vögte von Plauen und Weida) diese hatten großen Einfluss auf die Schmöllner im 14. und 15. Jahrhundert
  • Das Feld mit schwarzen und goldenen mit den Rautenkranz steht für die Wettiner zu Meißen)
  • Die rote Eichel symbolisiert das Skatspiel 1813 in Altenburg erfunden wurde

Städte und Gemeinden

Städte
¹ ist erfüllende Gemeinde für 2 weitere Gemeinden
  1. Altenburg (41.062 Einwohner) Große kreisangehörige Stadt
  2. Gößnitz (4.400 Einwohner) ¹
  3. Lucka (4.959 Einwohner)
  4. Meuselwitz (10.254 Einwohner)
  5. Schmölln (13.148 Einwohner)
Verwaltungsgemeinschaften mit ihren Mitgliedsgemeinden
  1. Verwaltungsgemeinschaft Altenburger Land
    1. Altkirchen
    2. Dobitschen
    3. Drogen
    4. Göhren
    5. Göllnitz
    6. Großröda
    7. Lumpzig
    8. Mehna
    9. Naundorf
    10. Starkenberg
    11. Tegkwitz
  2. Verwaltungsgemeinschaft Oberes Sprottental
    1. Heukewalde
    2. Jonaswalde
    3. Löbichau
    4. Nöbdenitz
    5. Posterstein
    6. Thonhausen
    7. Vollmershain
    8. Wildenbörten
  3. Verwaltungsgemeinschaft Pleißenaue
    1. Fockendorf
    2. Gerstenberg
    3. Haselbach
    4. Treben
    5. Windischleuba
  4. Verwaltungsgemeinschaft Rositz
    1. Kriebitzsch
    2. Lödla
    3. Monstab
    4. Rositz
  5. Verwaltungsgemeinschaft Wieratal
    1. Frohnsdorf
    2. Göpfersdorf
    3. Jückelberg
    4. Langenleuba-Niederhain
    5. Ziegelheim
Gemeinden
² erfüllende Gemeinde im Sinne einer Verwaltungsgemeinschaft ist Stadt Gößnitz
  1. Nobitz
  2. Saara
  3. Wintersdorf
  4. Heyersdorf ²
  5. Ponitz ²
Zu den Begriffen "Verwaltungsgemeinschaft" bzw. "erfüllende siehe Verwaltungsgemeinschaften in Thüringen

Links


Landkreise und Kreisfreie Städte in Thüringen :
Altenburger Land | Eichsfeld | Eisenach (Stadt) | Erfurt (Stadt) | Gera (Stadt) | Gotha | Greiz | Hildburghausen | Ilm-Kreis | Jena (Stadt) | Kyffhäuserkreis | Nordhausen | Saale-Holzland-Kreis | Saale-Orla-Kreis | Saalfeld-Rudolstadt | Schmalkalden-Meiningen | Sömmerda | Sonneberg | Suhl (Stadt) | Unstrut-Hainich-Kreis | Wartburgkreis | Weimar (Stadt) | Weimarer Land




Bücher zum Thema Landkreis Altenburger Land

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landkreis_Altenburger_Land.html">Landkreis Altenburger Land </a>