Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Landkreis Bad Dürkheim


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Rheinland-Pfalz
ehem. Regierungsbezirk : Rheinhessen-Pfalz
Verwaltungssitz: Bad Dürkheim
Fläche: 590 km²
Einwohner: 135.000 ( 2000 )
Bevölkerungsdichte : 228 81 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : DÜW
Website: http://www.kreis-bad-duerkheim.de/
Karte

Der Landkreis Bad Dürkheim ist ein Landkreis im Süden des Landes Rheinland-Pfalz. Er sich von Nord nach Süd von Grünstadt bis Deidesheim in Ost-West-Richtung von Frankenstein bis Ellerstadt . Nachbarkreise sind im Norden der Landkreis Alzey-Worms und die kreisfreie Stadt Frankenthal (Pfalz) im Osten der Rhein-Pfalz-Kreis im Süden die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße und der Landkreis Südliche Weinstraße im Südwesten der Landkreis Südwestpfalz und im Westen der Landkreis Kaiserslautern und der Donnersbergkreis .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Landkreis Bad Dürkheim liegt in Pfalz zwischen Ludwigshafen am Rhein im Osten und Kaiserslautern im Westen. Der Westen des Kreises Anteil am Pfälzer Wald der Osten gehört noch zur Oberrheinischen Durch den Landkreis zieht sich ein großer der Deutschen Weinstraße (B 271 alt).

Geschichte

Der Landkreis Bad Dürkheim wurde im der Kreisreform in Rheinland-Pfalz im Jahre 1969 aus beiden ehemaligen Landkreisen Frankenthal und Neustadt an Weinstraße gebildet. Beide Landkreise waren vom Staat zu dessen Herrschaft das heutige Kreisgebiet ab gehörte gebildet worden. 1946 wurden beide Landkreise von Rheinland-Pfalz und gehörten zunächst zum Regierungsbezirk später Rheinhessen-Pfalz .

Wirtschaft

Typisch für den Landkreis ist der Weinanbau auf rund 7.200 Hektar Rebfläche aber auch Obst und Gemüse werden angepflanzt. Durch das milde Klima Feigen Orangen und Zitronen . Dadurch hat der Kreis nach eigenen den Beinamen "Toskana Deutschlands" erhalten. Neben der ist der Tourismus eine weitere Einnahmequelle für viele Bewohner Landkreises. Neben dem Naturpark Pfälzer Wald findet man den Kurpfalzpark einen Wildschutzpark oberhalb des Städtchens Wachenheim .

Verkehr

Verkehrstechnisch ist der Landkreis Bad Dürkheim gut angebunden. Die Bundesautobahn A6 Mannheim -Saarbrücken führt durch das nördliche Kreisgebiet die A65 Neustadt-Ludwigshafen streift das südliche Kreisgebiet bei Die A61 Karlsruhe-Ludwigshafen-Koblenz führt nur wenige Kilometer östlich Kreisgrenze vorbei. Der ÖPNV ist im Verkehrsverbund Rhein-Neckar zusammen geschlossen. Die Rhein-Haardtbahn (RHB) fährt direkt nach Mannheim .

Wappen

Beschreibung :
Durch einen mit zwei blauen grün Trauben mit grünen Blättern belegten silbernen Pfahl rechts in Schwarz ein linksgewendeter rot bewehrter Löwe; links in Blau ein rot bewehrter Adler (Wappen-Verleihung 22.1.1973)
Bedeutung :
Der Löwe steht für die Kurpfalz das südliche Kreisgebiet beherrschte und der Adler die Herren von Leiningen die das nördliche beherrschten bevor es unter bayerische Herrschaft kam. Trauben symbolisieren die Deutsche Weinstraße die durch Kreisgebiet führt.

Städte und Gemeinden

Verbandsfreie Städte (Einwohnerzahl 2001)
  1. Bad Dürkheim (19.817 Einwohner)
  2. Grünstadt (13.046)
Verbandsfreie Gemeinden
  1. Haßloch (Pfalz)
Verbandsgemeinden (45 Ortsgemeinden )
  1. Deidesheim
    Stadt Deidesheim
    Forst (an der Weinstraße)
    Meckenheim (Pfalz)
    Niederkirchen (bei Deidesheim)
    Ruppertsberg
  2. Freinsheim
    Bobenheim (am Berg)
    Dackenheim
    Erpolzheim (bei Ludwigshafen am Rhein)
    Stadt Freinsheim
    Herxheim (am Berg)
    Kallstadt (Pfalz)
    Weisenheim (am Berg)
    Weisenheim (am Sand)
  3. Grünstadt-Land
    Battenberg (Pfalz)
    Bissersheim
    Bockenheim (an der Weinstraße)
    Dirmstein
    Ebertsheim (Pfalz)
    Gerolsheim
    Großkarlbach
    Kindenheim
    Kirchheim (an der Weinstraße)
    Kleinkarlbach
    Laumersheim
    Mertesheim
    Neuleiningen
    Obersülzen
    Obrigheim (Pfalz)
    Quirnheim
  4. Hettenleidelheim
    Altleiningen
    Carlsberg (Pfalz)
    Hettenleidelheim
    Tiefenthal (Pfalz)
    Wattenheim (Pfalz)
  5. Lambrecht
    Elmstein
    Esthal
    Frankeneck
    Stadt Lambrecht (Pfalz)
    Lindenberg (Pfalz)
    Neidenfels (Pfalz)
    Weidenthal (Pfalz)
  6. Wachenheim
    Ellerstadt
    Friedelsheim
    Gönnheim
    Stadt Wachenheim (an der Weinstraße)

Internet-Adressen

Offizielle Website


Landkreise und Kreisfreie Städte in Rheinland-Pfalz :
Ahrweiler | Altenkirchen | Alzey-Worms | Bad Dürkheim | Bad Kreuznach | Bernkastel-Wittlich | Birkenfeld | Bitburg-Prüm | Cochem-Zell | Daun | Donnersbergkreis | Frankenthal (Pfalz) | Germersheim | Kaiserslautern | Kaiserslautern | Koblenz | Kusel | Landau in der Pfalz | Ludwigshafen am Rhein | Mainz | Mainz-Bingen | Mayen-Koblenz | Neustadt an der Weinstraße | Neuwied | Pirmasens | Rhein-Hunsrück-Kreis | Rhein-Lahn-Kreis | Rhein-Pfalz-Kreis | Speyer | Südliche Weinstraße | Südwestpfalz | Trier | Trier-Saarburg | Westerwaldkreis | Worms | Zweibrücken



Bücher zum Thema Landkreis Bad Dürkheim

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landkreis_Bad_D%FCrkheim.html">Landkreis Bad Dürkheim </a>