Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Landkreis Daun


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Rheinland-Pfalz
ehem. Regierungsbezirk : Trier
Verwaltungssitz: Daun
Fläche: 911 01 km²
Einwohner: 64.852 (30.6.2002)
Bevölkerungsdichte : 71 Ew./km²
KFZ-Kennzeichen: DAU
Website: http://www.landkreis-daun.de/
Karte

Der Landkreis Daun ist ein Landkreis im Westen von Rheinland-Pfalz . Er grenzt im Westen an den Landkreis Bitburg-Prüm im Norden an den nordrhein-westfälischen Kreis Euskirchen und an den Landkreis Ahrweiler im Osten an den Landkreis Mayen-Koblenz und an den Landkreis Cochem-Zell und im Süden an den Landkreis Bernkastel-Wittlich .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Landkreis Daun liegt im Zentrum Vulkaneifel mit Höhenlagen zwischen 150 und 700 Bedingt durch den früheren Vulkanismus sind zahlreiche (Sauerbrunnen) entstanden. Die Kyll durchfließt das Kreisgebiet in Nord-Süd-Richtung . durchzieht die "Deutsche Wildstraße" auf der man deutsche Tierarten erleben kann das Kreisgebiet.

Geschichte

Das Kreisgebiet von Daun war vor überwiegend Teil des Fürstbistums Trier. 1815 kam unter preußische Verwaltung und 1816 entstand der Daun der im Laufe seiner Geschichte mehrmals verändert wurde. Bei der Kreisreform 1970 wurde er zuletzt etwas vergrößert.

Wappen

Beschreibung :
In silbern vor golden gespaltenem Schilde mit goldenem Herzschild darin ein aus drei und drei Linksschrägleisten gebildetes rotes Gitter vorn Silber ein rotes Balkenkreuz jomtem om Gold aufrechtgerichteter rot bewehrter Löwe belegt mit einem roten Turnierkragen (Wappen-Verleihung 25.2.1951)
Bedeutung :
Das rote Kreuz steht für das Trier der Löwe für die Grafen von Der Herzschild war das Stammwappen der Herren späteren Grafen von Daun.

Verkehr

Das östliche Kreisgebiet wird von der Bundesautobahn A 1 Trier-Köln berührt. Ferner durchziehen Bundesstraßen und Kreisstraßen das Kreisgebiet darunter die 257 B 410 und B 421.

Städte und Gemeinden

Verbandsfreie Städte und Gemeinden sind nicht vorhanden.

Sonstige Städte
  1. Daun
  2. Gerolstein
  3. Hillesheim (Eifel)
Verbandsgemeinden (109 Ortsgemeinden )
  • Daun
    • Betteldorf Bleckhausen Brockscheid Darscheid Stadt Daun Demerath Deudesfeld Dockweiler Dreis-Brück Ellscheid Gefell Gillenfeld Hinterweiler Hörscheid Immerath Kirchweiler Kradenbach Mehren Meisburg Mückeln Nerdlen Niederstadtfeld Oberstadtfeld Sarmersbach Saxler Schönbach (Eifel) Schutz Steineberg Steiningen Strohn Strotzbüsch Udler Üdersdorf Wallenborn Weidenbach bei Gerolstein Winkel (Eifel)
  • Gerolstein
    • Berlingen (Eifel) Birresborn Densborn Duppach Stadt Gerolstein Hohenfels-Essingen Kalenborn-Scheuern Kopp Mürlenbach Neroth Pelm Salm
  • Hillesheim
    • Basberg Berndorf Dohm-Lammersdorf Stadt Hillesheim (Eifel) Kerpen (Eifel) Nohn Oberbettingen Oberehe-Sroheich Üxheim (Eifel) Wiesbaum
  • Kelberg
    • Arbach Beinhausen Bereborn Berenbach Bodenach Bongard Borler (Eifel) Brücktal Drees Gelenberg Gunderath Höchstberg Hörschhausen Haperich Katzwinkel Kelberg Kirsbach Kötterichen Kolverath Lirstal (Eifel) Mosbruch Neichen Nitz Oberelz Reimerath Retterath Uersfeld Ueß Welcherath
  • Obere Kyll
    • Birgel Esch bei Gerolstein Feusdorf Gönnersdorf (Gerolstein) Jünkerath Kerschenbach Lissendorf Ormont Reuth Scheid (Rheinland-Pfalz) Stadtkyll Steffeln

Internet-Adressen

Offizielle Website


Landkreise und Kreisfreie Städte in Rheinland-Pfalz :
Ahrweiler | Altenkirchen | Alzey-Worms | Bad Dürkheim | Bad Kreuznach | Bernkastel-Wittlich | Birkenfeld | Bitburg-Prüm | Cochem-Zell | Daun | Donnersbergkreis | Frankenthal (Pfalz) | Germersheim | Kaiserslautern | Kaiserslautern | Koblenz | Kusel | Landau in der Pfalz | Ludwigshafen am Rhein | Mainz | Mainz-Bingen | Mayen-Koblenz | Neustadt an der Weinstraße | Neuwied | Pirmasens | Rhein-Hunsrück-Kreis | Rhein-Lahn-Kreis | Rhein-Pfalz-Kreis | Speyer | Südliche Weinstraße | Südwestpfalz | Trier | Trier-Saarburg | Westerwaldkreis | Worms | Zweibrücken




Bücher zum Thema Landkreis Daun

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landkreis_Daun.html">Landkreis Daun </a>