Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Landkreis Heidenheim


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Verwaltungssitz: Heidenheim
Fläche: 627 12 km²
Einwohner: 136.715 (30.09.2003)
Bevölkerungsdichte : 218 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : HDH
Website: www.landkreis-heidenheim.de
Karte

Der Landkreis Heidenheim ist einer der kleinsten Landkreise in Baden-Württemberg. Er bildet zusammen mit Ostalbkreis die Region Ostwürttemberg im Regierungsbezirk Stuttgart . Der Landkreis Heidenheim grenzt im Norden den Ostalbkreis im Osten an die bayerischen Landkreise Dillingen an der Donau und Günzburg im Süden an den Alb-Donau-Kreis und im Westen an den Landkreis Göppingen .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Landkreis Heidenheim hat hauptsächlich Anteil der östlichen Hochfläche der Schwäbischen Alb . Durch den Kreis fließt von Nord Süd die Brenz ein linker Nebenfluss der Donau die bei Lauingen in Bayern mündet.

Wirtschaft

Verkehr

Durch das östliche Kreisgebiet führt die A7 Ulm - Würzburg . Ferner erschließen mehrere Bundes- Landes- und den Landkreis darunter die B19 Ulm- Schwäbisch Hall .

Geschichte

Der Landkreis Heidenheim geht zurück auf gleichnamige württembergische Oberamt das schon zu Zeiten des Herzogtums Württemberg eingerichtet und 1808 um das nur kurz bestehende Oberamt erweitert wurde. Bei der Überführung des Oberamts den Landkreis Heidenheim 1934 / 38 erhielt der Landkreis einige Gemeinden des Oberamts Neresheim sowie einige Orte aus dem Ulm. Die Kreisreform zum 1. Januar 1973 überdauerte der Landkreis nahezu unverändert lediglich kleiner Weiler wurde vom Landkreis Ulm in Kreis eingegliedert und in die Gemeinde Gerstetten Nach Abschluss der Gemeindereform umfasst der Landkreis Heidenheim noch 11 darunter 4 Städte und hiervon wiederum 2 Große Kreisstädte " (Giengen an der Brenz und Heidenheim der Brenz). Der Landkreis Heidenheim ist damit Landkreis mit den wenigsten Gemeinden in Baden-Württemberg. Stadt ist Heidenheim an der Brenz kleinste ist Hermaringen.

Politik

Der Landkreis wird vom Kreistag und vom Landrat verwaltet. Der Kreistag wird von den im Landkreis auf 5 Jahre gewählt. Dieses wählt den Landrat für eine Amtszeit von Jahren. Dieser ist gesetzlicher Vertreter und Repräsentant Landkreises sowie Vorsitzender des Kreistags und seiner Er leitet das Landratsamt und ist Beamter des Kreises. Zu Aufgabengebiet zählen die Vorbereitung der Kreistagssitzungen sowie Ausschüsse. Er beruft Sitzungen ein leitet diese vollzieht die dort gefassten Beschlüsse. In den hat er kein Stimmrecht. Sein Stellvertreter ist Erste Landesbeamte.

Die Landräte des Landkreises Heidenheim seit 1945:

Wappen

Beschreibung :
In gespaltenem Schild: vorne in Gold roter Balken hinten in Schwarz ein goldener mit schwarzem Tor und zwei schwarzen Fenstern (Wappen-Verleihung 12.9.1956)
Bedeutung :
Der rote Balken symbolisiert die Herren Hellenstein die bis in das 15. Jahrhundert Kreisgebiet herrschten der Zinnenturm versinnbildlicht die zahlreichen und Schlösser der anderen Herrschaften im Kreisgebiet Anfang des 19. Jahrhundert ebenfalls an Württemberg

Städte und Gemeinden

Städte (Einwohnerzahl am 30.6.2002)
  1. Giengen an der Brenz (20.431 Einwohner)
  2. Heidenheim an der Brenz (50.880)
  3. Herbrechtingen (13.192)
  4. Niederstotzingen (4.920)
Verwaltungsgemeinschaften bzw. Gemeindeverwaltungsverbände
  1. Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Giengen an der Brenz mit der Gemeinde Hermaringen
  2. Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Heidenheim an der Brenz mit der Gemeinde Nattheim
  3. Gemeindeverwaltungsverband "Sontheim-Niederstotzingen" mit Sitz in Sontheim an der Mitgliedsgemeinden: Stadt Niederstotzingen und Gemeinde Sontheim an Brenz
Gemeinden (Einwohnerzahl am 30.6.2002)
  1. Dischingen (4.646 Einwohner)
  2. Gerstetten (12.143)
  3. Hermaringen (2.240)
  4. Königsbronn (7.556)
  5. Nattheim (6.335)
  6. Sontheim an der Brenz (5.677)
  7. Steinheim am Albuch (8.973)

Sonstiges

Links


Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg :
Alb-Donau-Kreis | Baden-Baden | Biberach | Bodenseekreis | Böblingen | Breisgau-Hochschwarzwald | Calw | Emmendingen | Enzkreis | Esslingen | Freiburg im Breisgau | Freudenstadt | Göppingen | Heidelberg | Heidenheim | Heilbronn | Heilbronn | Hohenlohekreis | Karlsruhe | Karlsruhe | Konstanz | Lörrach | Ludwigsburg | Main-Tauber-Kreis | Mannheim | Neckar-Odenwald-Kreis | Ortenaukreis | Ostalbkreis | Pforzheim | Rastatt | Ravensburg | Rems-Murr-Kreis | Reutlingen | Rhein-Neckar-Kreis | Rottweil | Schwarzwald-Baar-Kreis | Schwäbisch Hall | Sigmaringen | Stuttgart | Tuttlingen | Tübingen | Ulm | Waldshut | Zollernalbkreis |




Bücher zum Thema Landkreis Heidenheim

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landkreis_Heidenheim.html">Landkreis Heidenheim </a>