Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Landkreis Konstanz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Verwaltungssitz: Konstanz
Fläche: 817 98 km²
Einwohner: 272.322 (30.09.2003)
Bevölkerungsdichte : 333 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : KN
Website: www.landkreis-konstanz.de
Karte

Der Landkreis Konstanz ist ein Landkreis in Baden-Württemberg. Er gehört zur Region Hochrhein-Bodensee im Regierungsbezirk Freiburg . Er grenzt im Norden an den Landkreis Tuttlingen im Nordosten an den Landkreis Sigmaringen im Osten an den Bodenseekreis und an den Bodensee selbst im an den schweizer Kanton Thurgau im Westen an den schweizer Kanton Schaffhausen und im Nordwesten an den Schwarzwald-Baar-Kreis .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Landkreis Konstanz hat Anteil am Hegau einer Landschaft die man bereits zum zählt. Die Kreisstadt Konstanz liegt am südöstlichen des Landkreises am Bodensee der hier in "Unteren See" übergeht. Die Landschaft zwischen "Unterer und "Überlinger See" nennt man Bodanrück. Zum gehören auch die Inseln Reichenau (eigene Gemeinde) Mainau (Teil der Stadt Konstanz).

Verkehr

Im Kreisgebiet endet die Bundesautobahn A81 Stuttgart - Singen . Ferner führt in West-Ost-Richtung die teilweise A98 von der Schweizer Grenze bis nach Stockach . Ansonsten erschließen mehrere Bundes- Landes- und den Landkreis Konstanz. Wichtigte Bundesstraße ist die vom Autobahnende bei Singen bis nach Konstanz. Konstanz aus bestehen eine Fährverbindung über den nach Meersburg .

Geschichte

Der Landkreis Konstanz geht zurück auf alte Bezirksamt Konstanz das nach dem Übergang Württemberg 1805 / 06 (bzw. ab 1810 Baden ) errichtet wurde. Im Laufe seiner Geschichte es mehrmals verändert und 1936 in den Landkreis Konstanz überführt der einige Orte des aufgelösten Bezirksamtes Engen hinzu 1939 wurde der Landkreis nochmals geringfügig verändert Konstanz selbst eine kreisfreie Stadt die jedoch 1953 wieder in den Landkreis integriert wurde. 1967 kamen der Hohentwiel und der Bruderhof Kreisgebiet. Bei der Kreisreform zum 1. Januar 1973 wurde der Landkreis Konstanz um die Orte des aufgelösten Landkreises Stockach und einige des Landkreises Sigmaringen und um den Ort des Kreises Donaueschingen auf seinen heutigen Umfang Nach Abschluss der Gemeindereform umfasst der Landkreis Konstanz 25 Gemeinden 7 Städte und hiervon wiederum 3 " Große Kreisstadt " (Konstanz Radolfzell am Bodensee und Singen Größte Stadt ist Konstanz kleinste Gemeinde ist Büsingen am Hochrhein . Diese liegt als Exklave innerhalb des Schaffhausen in der Schweiz ist schweizer Zollanschlussgebiet hat daher als Besonderheit ein eigenes KFZ-Kennzeichen BÜS .

Politik

Der Landkreis wird vom Kreistag und vom Landrat verwaltet. Der Kreistag wird von den im Landkreis auf 5 Jahre gewählt. Dieses wählt den Landrat für eine Amtszeit von Jahren. Dieser ist gesetzlicher Vertreter und Repräsentant Landkreises sowie Vorsitzender des Kreistags und seiner Er leitet das Landratsamt und ist Beamter des Kreises. Zu Aufgabengebiet zählen die Vorbereitung der Kreistagssitzungen sowie Ausschüsse. Er beruft Sitzungen ein leitet diese vollzieht die dort gefassten Beschlüsse. In den hat er kein Stimmrecht. Sein Stellvertreter ist Erste Landesbeamte.

Die Landräte des Landkreises Stockach 1945-1972:

Die Landräte des Landkreises Konstanz seit 1945:

  • 1997 - heute: Frank Hämmerle

Wappen

Beschreibung :
In geviertem Schild 1 und 4 Blau ein schräg aufwärts gelegener silberner Fisch 2 in Silber ein durchgehendes rotes Kreuz in Gold drei blaue Hirschstangen (Wappen-Verleihung 25.4.1974)
Bedeutung :
Die Wappenbilder symbolisieren die früheren Herrschaftsstrukturen Kreisgebiet: das Fürstbistum Konstanz und die Reichsabtei Reichenau (Kreuz) sowie Hegau-Grafen bzw. Landgrafschaft Nellenburg (Hirschstangen). Die Fische den Fischreichtum im Bodensee symbolisieren.

Städte und Gemeinden

Städte (Einwohnerzahl am 30.6.2002)
  1. Aach (2.141 Einwohner)
  2. Engen (10.043)
  3. Konstanz (79.410)
  4. Radolfzell am Bodensee (29.490)
  5. Singen (Hohentwiel) (45.314)
  6. Stockach (16.551)
  7. Tengen (4.678)
Verwaltungsgemeinschaften bzw. Gemeindeverwaltungsverbände
  1. Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Engen mit der Stadt Aach und der Mühlhausen-Ehingen
  2. Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Gemeinde Gottmadingen mit den Gemeinden Büsingen am Hochrhein Gailingen
  3. Gemeindeverwaltungsverband "Höri" mit Sitz in Gaienhofen; Mitgliedsgemeinden: Gaienhofen und Öhningen
  4. Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Konstanz mit den Gemeinden Allensbach und Reichenau
  5. Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Singen (Hohentwiel) mit den Gemeinden Rielasingen-Worblingen Steißlingen und
  6. Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Stockach mit den Gemeinden Bodman-Ludwigshafen Eigeltingen Hohenfels und Orsingen-Nenzingen
Gemeinden (Einwohnerzahl am 30.6.2002)
  1. Allensbach (7.088 Einwohner)
  2. Bodman-Ludwigshafen (4.040)
  3. Büsingen am Hochrhein (1.461)
  4. Eigeltingen (3.462)
  5. Gaienhofen (3.053)
  6. Gailingen am Hochrhein (2.872)
  7. Gottmadingen (10.130)
  8. Hilzingen (8.071)
  9. Hohenfels bei Stockach (1.949)
  10. Moos (3.230)
  11. Mühlhausen-Ehingen (3.676)
  12. Mühlingen (2.285)
  13. Öhningen (3.604)
  14. Orsingen-Nenzingen (2.964)
  15. Reichenau (5.162)
  16. Rielasingen-Worblingen (11.887)
  17. Steißlingen (4.349)
  18. Volkertshausen (2.750)

Links


Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg :
Alb-Donau-Kreis | Baden-Baden | Biberach | Bodenseekreis | Böblingen | Breisgau-Hochschwarzwald | Calw | Emmendingen | Enzkreis | Esslingen | Freiburg im Breisgau | Freudenstadt | Göppingen | Heidelberg | Heidenheim | Heilbronn | Heilbronn | Hohenlohekreis | Karlsruhe | Karlsruhe | Konstanz | Lörrach | Ludwigsburg | Main-Tauber-Kreis | Mannheim | Neckar-Odenwald-Kreis | Ortenaukreis | Ostalbkreis | Pforzheim | Rastatt | Ravensburg | Rems-Murr-Kreis | Reutlingen | Rhein-Neckar-Kreis | Rottweil | Schwarzwald-Baar-Kreis | Schwäbisch Hall | Sigmaringen | Stuttgart | Tuttlingen | Tübingen | Ulm | Waldshut | Zollernalbkreis



Bücher zum Thema Landkreis Konstanz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landkreis_Konstanz.html">Landkreis Konstanz </a>