Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Landkreis Trier-Saarburg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Rheinland-Pfalz
ehem. Regierungsbezirk : Trier
Verwaltungssitz: Trier
Fläche: 1.091 km²
Einwohner: 138.000 (30.6.1999)
Bevölkerungsdichte : 125 Ew./km²
KFZ-Kennzeichen: TR
Website: http://www.trier-saarburg.de/
Karte

Der Landkreis Trier-Saarburg ist ein Landkreis im Westen von Rheinland-Pfalz an der Grenze zum Großherzogtum Luxemburg . Er grenzt im Norden an den Landkreis Bitburg-Prüm im Norden und Osten an den Landkreis Bernkastel-Wittlich im Osten kurz an den Landkreis Birkenfeld und im Süden an die saarländischen Sankt Wendel und Merzig-Wadern . Die kreisfreie Stadt Trier ist ganz vom Landkreis Trier-Saarburg umgeben.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Landkreis Trier-Saarburg erstreckt sich vom Land über die Mosel bis in den Hunsrück hinein. Im Westen bildet die Sauer die Obermosel die Grenze zu Luxemburg. Größere im Kreisgebiet sind neben der Mosel die Saar und die Ruwer . Hier liegt ein bedeutendes deutsches Weinanbaugebiet ( Mosel-Saar-Ruwer ).

Geschichte

Das heutige Kreisgebiet gehörte bis 1794 zum Kurfürstentum Trier und zur Grafschaft Luxemburg war es französisch besetzt. Nach dem Wiener Kongress kam das Gebiet an Preußen . Diese bildeten 1816 die beiden Landkreise und Saarburg unter Ausschluss der Stadt Trier der Provinz Niederrhein (ab 1822 Rheinprovinz ). 1946 kamen beide Landkreise zu Rheinland-Pfalz Regierungsbezirk Pfalz ). Im Rahmen der Kreisreform 1969 wurden beide Kreise zum heutigen Landkreis vereinigt.

Wappen

Beschreibung :
Neunmal von Silber und Blau geteilt von einem durchgehenden roten Kreuz das mit goldenen Herzschild belegt ist darin auf schwarzem eine rote Zinnenburg mit nach vorne gerücktem (Wappen-Genehmigung 31.3.1970)
Bedeutung :
Das rote Kreuz steht für das Trier die silber-blaue Schildteilung ist dem Wappen Luxemburg entnommen und die Burg symbolisiert die die aus dem Stadtwappen der gleichnamigen Stadt ist.

Verkehr

Durch das Kreisgebiet führt die Bundesautobahn A 1 Saarbrücken-Trier-Köln und die A Trier-Luxemburg. Ferner wird das Kreisgebiet von mehreren Bundesstraßen und Kreisstraßen erschlossen darunter die B 49 B 51 B 52 und B 53 .

Städte und Gemeinden

Verbandsfreie Städte und Gemeinden sind nicht vorhanden.

Sonstige Städte
  1. Hermeskeil
  2. Konz
  3. Saarburg
  4. Schweich
Verbandsgemeinden (99 Ortsgemeinden )

Weblinks


Landkreise und Kreisfreie Städte in Rheinland-Pfalz :
Ahrweiler | Altenkirchen | Alzey-Worms | Bad Dürkheim | Bad Kreuznach | Bernkastel-Wittlich | Birkenfeld | Bitburg-Prüm | Cochem-Zell | Daun | Donnersbergkreis | Frankenthal (Pfalz) | Germersheim | Kaiserslautern | Kaiserslautern | Koblenz | Kusel | Landau in der Pfalz | Ludwigshafen am Rhein | Mainz | Mainz-Bingen | Mayen-Koblenz | Neustadt an der Weinstraße | Neuwied | Pirmasens | Rhein-Hunsrück-Kreis | Rhein-Lahn-Kreis | Rhein-Pfalz-Kreis | Speyer | Südliche Weinstraße | Südwestpfalz | Trier | Trier-Saarburg | Westerwaldkreis | Worms | Zweibrücken




Bücher zum Thema Landkreis Trier-Saarburg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landkreis_Trier-Saarburg.html">Landkreis Trier-Saarburg </a>