Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Landschaftsarchitekt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Landschaftsarchitekt eine Berufsbezeichnung für Diplom-Ingenieure mit Fachhochschul- Universitätsabschluss in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsarchitektur. gibt es aber auch in Deutschland die einen Abschluss als Master of Landscape Architecture zu machen. Zugangsvoraussetzung ist bisher aber ein Diplomabschluss.

Die Bezeichnung Landschaftsarchitekt dürfen nur eingetragene Mitglieder der Architektenkammer Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der Architektenkammer eine mindestens zweijährige Tätigkeit in einem Landschaftsarchitekturbüro der Nachweis eigenständig bearbeiteter Planungsleistungen.

Der Landschaftsarchitekt befasst sich mit der von Landschaft bzw. der Freiräume innerhalb und der Städte Dörfer und Gemeinden.

Innerhalb der modernen Bauleitplanung bearbeiten Landschaftsarchitekten meist Grünordnungspläne(GOP) welche das Fachgutachten zum Bebauungsplan(B-Plan) darstellt.

Inhaltsverzeichnis

Berühmte Landschaftsarchitekten des 17/18. Jahrhunderts und

Berühmte Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts

Berühmte Landschaftsarchitekten des 20. Jahrhunderts

  • .

Weblinks

Siehe auch: Gabione



Bücher zum Thema Landschaftsarchitekt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landschaftsarchitekt.html">Landschaftsarchitekt </a>