Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Lappland


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Lappland ist der nördliche Teil der skandinavischen Halbinsel . Anteil am Lappland haben Finnland Norwegen Schweden und Russland . Der Name leitet sich von den des Lapplandes den Lappen (korrekter: " Samen ") ab. Die sehr dünn besiedelte Fjell -Landschaft steigt von Osten nach Westen allmählich und erreicht an der schwedisch-norwegischen Grenze Berghöhen gut 2000 Metern ( Abisko-Nationalpark ). Lappland ist von zahlreichen großen Strömen ( Torneälv Muonioälv Kemijoki Oulujoki Kalixälv Luleåälv Piteälv Tuloma Die größten Städte sind Kiruna (Eisenerzabbau) Luleå Haparanda Rovaniemi Kemi Jokkmokk Arvidsjaur Tornio Pallastunturi Malmberget Gällivare Inari Kirkenes . In Lappland gibt es weite Tundren mit Permafrost -Böden die mit Flechten bewachsen sind und Rentieren ideale Weidegründe bieten. Die Moltebeeren die in den Sumpfgebieten wachsen sind den Bewohnern des Landes eine beliebte Nachspeise.

Gebiete von Lappland:

Politik und Verwaltung

Finnland

Basisdaten
Verwaltungssitz: Rovaniemi
Fläche: 98 946 km²
Einwohner: 187.777 (2002)
Bevölkerungsdichte : 1 9 Ew./km²
Karte

Der in Finnland gelegene Teil von bildet seit 1936 ein eigenständiges finnisches Lääni . Es nimmt etwa ein Drittel der ein und ist mit Abstand die am besiedelte finnische Provinz.

Bevölkerungsentwicklung

Entwicklung der Bevölkerung ( 31. Dezember ) :

Gemeinden

  • Ranua
  • Rovaniemen maalaiskunta
  • Rovaniemi
  • Salla
  • Savukoski
  • Simo
  • Sodankylä
  • Tervola
  • Tornio
  • Utsjoki
  • Ylitornio

Schweden

Der schwedische Teil von Lappland bildet Landschaft und wird von den Länen Norrbottens län und Västerbottens län verwaltet. Landschaftssymbole sind der Silberwurz und Polarfuchs .

Geschichte

In Lappland finden sich Spuren einer und Fischerkultur aus der Jungsteinzeit . Ab etwa 100 v. Chr. bewohnten Samen das Land. Im 17. Jahrhundert wurden immer weiter von der bäuerlichen Bevölkerung Schwedens Norden abgedrängt. Von der Rentierjagd gingen sie allmählich zur Rentierzucht und Nomadenleben über.

Lappland war immer zwischen Norwegen Schweden Russland und später Finnland aufgeteilt. Bereits zur Wikingerzeit wurden in Nordlappland sowohl vom norwegischen als auch vom russischen Zaren Steuern erhoben. Erst 1826 wurde die zwischen Russland und Norwegen gezogen. Der südliche Lapplands gehörte bis 1809 zu Schweden. 1809 das heutige Finnland und damit Finnisch-Lappland russisches 1917 wurde es unabhängig. Seither ist Lapplands in einen westlichen schwedischen Teil und einen finnischen Teil gespalten.

Kultur

Ein wunderbarer Autor aus Lappland ist Schwede Mikael Niemi der zum Beispiel mit seinem Buch aus Vittula" die schwedisch-finnische Grenzregion am Torneälv um die Stadt Pajala beschreibt.

Der deutsche Völkerkundler Erich Wustmann in den 39er Jahren in Lappland und mehrere Filme und Bücher über die und Kultur der Samen veröffentlicht.

Verkehr

Grenzbahnhof Björnfjell


Provinzen (Lääni) in Finnland
Åland | Lappland | Ostfinnland | Oulu | Südfinnland | Westfinnland
Finnland



Bücher zum Thema Lappland

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lappland.html">Lappland </a>