Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Larve


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel behandelt die Larven von Insekten anderen Tieren. Für weitere Wortbedeutungen siehe bitte Larve (Begriffsklärung) .

Eine Larve (von lat. Lar Plural: Lares (römische Schutzgottheiten) - bedeutet ursprünglich Maske Gespenst ) stellt in der Zoologie eine Zwischenform in der Entwicklung vom zum Erwachsenenstadium dar die bei Tieren auftritt die eine Metamorphose durchlaufen.

Die bekanntesten Tiergruppen die ein Larvenstadium sind die Insekten sowie die Amphibien ( Lurche ). Die Larven von Froschlurchen werden Kaulquappen genannt bei Insekten heißen sie bei Tiergruppen Maden oder Raupen als Finnen bezeichnet man das Larvenstadium Bandwürmern .

Larven sehen ganz anders aus als ausgewachsene Tier und haben oft auch eine andere Lebensweise. So leben z.B. die Larven Stechmücken oder Libellen im Wasser während die ausgewachsenen Insekten - die Imago - an Land Nicht immer muss das Larvenstadium nur eine Übergangsphase sein; es kann durchaus den größten des Lebens eines Tieres ausmachen. So lebt Maikäfer 2-3 Jahre als Larve ( Engerling ) als ausgewachsener Käfer nur wenige Wochen. Noch extremer sieht bei den Eintagsfliegen aus. Nach der Umwandlung zur Fliege leben manche Arten nur noch wenige Desweiteren gibt es Arten bei denen schon Larven geschlechtsreif werden und nie die Verwandlung Imago durchführen ( Neotenie ) z.B. der Axolotl .



Bücher zum Thema Larve

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Larve.html">Larve </a>