Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Lazise


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lazise ist eine Stadt in Italien im Südosten des Gardasees . Sie besteht aus drei Ortsteilen (Lazise Pacengo und Colà) und liegt zwischen Bardolino und Peschiera. Der Name Lazise stammt "laceses" (Ortschaft am See).

Lazise - Typische mittelalterliche Türme der Burg

Seine Altstadt weist deutlich mittelalterlichen Ursprung Das Stadtbild wird von den im 14. Jahrhundert von den Scaligern errichteten Stadtmauern und der Burg beherrscht. Lazise besitzt zahlreiche malerische wie die Piazza Vittorio Emanuele und den Hafen in dem noch heute Fischerbooten liegen. Häuser und Bogengänge um den Hafen herum die charakteristischen Gassen der Altstadt beherbergen zahlreiche Restaurants und Geschäfte.

Das wirtschaftliche Leben welches früher ausschließlich dem Fischfang und der Landwirtschaft im Besonderen Wein- und Olivenanbau bestand ist heute auf Tourismus konzentriert der aus Lazise eines der Ziele der "Oliven-Riviera" gemacht hat. In den der Region wird jedoch auch heute noch zahlreichen Weinguten Wein angebaut z.B. der Bardolino Classico.

Im Ort befinden sich zahlreiche Hotels Appartement- und Zimmervermietungen sowie Campingplätze. Es gibt viele charakteristische Lokale in denen man die des Sees mit dem Olivenöl und den des Veroneser Gardaseegebietes genießen kann. Im Ortsteil di Lazise gibt es ein großes Thermalbad . Etwas weiter südlich am Ufer des finden sich die Freizeitparks Canevaworld und Gardaland.




Bücher zum Thema Lazise

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lazise.html">Lazise </a>