Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Lebensmitteltechnologie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff der Lebensmitteltechnologie ist lediglich ein Oberbegriff für der Vielzahl von Fachbereichen zusammenfasst. Die Lebensmitteltechnolgie ist interdisziplinäre Technolgie.

Die wichtigste Aufgabe der Lebensmitteltechnologie ist Entwicklung Produktion und Veredelung von Nahrungsmitteln . Dabei gilt es mit den vorhanden und ökonomischen Ressourcen schonend umzugehen und einen hohen Genuss- Nährwert zu erzielen.

Folgende Verfahren kommen dabei zum Einsatz:
- Mechanische Verfahren
- Thermische Verfahren
- Biologische Verfahren
- Chemische Verfahren

Seit den 70er Jahren den 70er wird Lebensmitteltechnologie als Studium angeboten.

Das Studuim der Lebensmitteltechnologie ist ein buntes Studium es beinhaltet Fachrichtungen wie Chemie Mikrobiologie Botanik Grundlagen des Maschinenbaus und der Betriebwirtschaftslehre und Technische Wärmelehre. Das Grundstudium ist allen nahezu identisch die Spezialisierung erfolgt erst Beginn des Hauptstudiums.

Ebenfalls seit den 70er Jahren des Jahrhunderts wird in der Schweiz eine Berufslehre Lebensmitteltechnologe angeboten.

mögliche Spezialisierungsrichtungen (Studium und Lehre) sind:

1. Brauereitechnologie
1.1. Mälzereitechnologie
1.2. Sudhaustechnologie
1.3. Gärungstechnologie

2. Brennereitechnologie

3. Getränketechnologie

4. Zuckertechnologie

5. Getreidetechnologie

6. Frucht- und Gemüsetechnologie

7. Süßwarentechnologie

8. Instanttechnologie

9. Trocknungstechnologie



Bücher zum Thema Lebensmitteltechnologie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lebensmitteltechnologie.html">Lebensmitteltechnologie </a>