Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Leber


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Leber ist das zentrale Organ des gesamten Stoffwechsels . Die wichtigsten Aufgaben sind:

  • Abbau und Ausscheidung von Stoffen
  • Produktion lebenswichtiger Eiweißstoffe
  • Verwertung von Nahrungsbestandteilen
  • Speicherung von Glukose
  • Bildung von Gerinnungsfaktoren

Die Leber ist im erwachsenen menschlichen Körper die größte Verdauungs drüse . Weitere Aufgaben sind die Speicherung von Vitaminen und der Hormontransport . Sie bildet verschiedene Bluteiweiße Abwehrstoffe und Galle und ist das Hauptentgiftungsorgan. Nährstoffe die aus dem Darm ins Blut aufgenommen werden gelangen über die Pfortader zur Leber und werden dann von je nach Bedarf ans Blut abgegeben oder dem Blut entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Leistungen der menschlichen Leber

Die Leber ist eng in die des Glukose- Fett- und Eiweißstoffwechsels eingebunden. Glukose vom Darmblut aufgenommen und kontrolliert an den Körper weitergegeben. Ein Überschuss wird als Glykogen gespeichert. Bei Hunger wird der Speicherstoff zu Glukose abgebaut. Leber beeinflusst durch die Steuerung von Hormonen Insulin ) den Blutzuckerspiegel und kann ihn von der Nahrungsmittelzufuhr konstant halten. Insulin aktiviert in der Leber "Verbrennung" des Zuckers und hemmt den Abbau Fett.

Zusammenfassung

Leberenzyme

Die Blutuntersuchung gibt bei Lebererkrankungen oft Hinweise auf Art und Ausmaß der Erkrankung. Enzyme werden wie überall im Körper auch der Leber benötigt um die Stoffwechselleistungen der aufrecht erhalten zu können. Bei Schädigung der treten diese Enzyme im Blutserum erhöht auf. nach dem welche Enzyme erhöht sind kann oft auf die Art der Erkrankung schließen. Höhe des Enzymanstiegs im Serum entspricht dabei Ausmaß der Schädigung der Leberzellen. Zellschäden können anderem durch Virusinfektionen Alkohol Vergiftungen oder Tumoren sein. Alle Enzyme in den Leberzellen kommen in anderen Körperzellen vor wie zum Beispiel Herzen und in der Skelettmuskulatur. Viele Enzyme sich sogar in allen Zellen des Körpers. sind manche Enzyme nur bei Leberzellschäden im erhöht.

Oft gemessene Leberenzyme sind

  • GOT = AST = Glutamat-Oxalacetat-Transaminase
  • GPT = ALAT = Glutamat-Pyruvat-Transaminase
  • Gamma-GT = Gamma-Glutamyl-Transferase
  • AP = alkalische Phosphatase
Die Gamma-GT ist hier der empfindlichste für Schäden der Leberzellen und des Gallengangsystems.

Anatomie

Die menschliche Leber wiegt ca. 1500 2000 g. Sie ist ein weiches ziemlich strukturiertes Organ im rechten Oberbauch. Sie ist chemische Küche des Körpers und ist beteiligt Aufbau Umbau Abbau und Speicherung von vielen

  • Lage im Körper: rechter Oberbauch
  • Leberpforte: Gallengang Pfortader und Art. hepatika
  • Lebervenen: gehen direkt zum Rechten Vorhof
  • Rechter und linker Leberlappen Lobus quadratus Lobus
  • Lebersegmente
  • Feinstruktur: Zentralvene Portalfeld dazwischen Leberzellen
  • Bild der Banane oder Klärbecken
  • Zellen der Leber: Leberzelle Endothelzelle Sternzelle

Leberspezialisten

Die Leber wird von den verschiedensten untersucht und behandelt: Diagnostiker:

  • Hepatologen
  • Ultraschallspezialisten
  • CT-Ärzte
  • NMR-Ärzte
  • Endoskopiker die die Gallenwege mittels ERCP darstellen
  • Ultraschall- oder CT-Ärzte die die Leber gezielt ungezielt biopsieren
  • Chirurgen die an der Leber operieren
  • Pathologen die die Leber makroskopisch und unter Mikroskop untersuchen

Neben der klinischen Medizin gibt es

  • Pharmazeuten die neue Medikamente für die Leber
  • Anatomen Physiologen Biochemiker Biologen die sich mit Leber beschäftigen.
  • Veterinärmediziner die sich mit der Leber der beschäftigen.
Leberspezialisten im engeren Sinne sind meistens die neben der Diagnostik auch bei der von Lebererkrankungen wie der Hepatitis der Leberzirrhose große Erfahrung haben.

Untersuchung

  • Beschwerden des Patienten erfragen
  • Leberhautzeichen registrieren
  • Aszites und Ödeme untersuchen

Beschwerden

  • die Leberpatienten haben oft erstaunlich wenig Beschwerden
  • es geht Ihnen objektiv oft ziemlich schlecht aber empfinden sie das gar nicht so.
  • Gelbsucht: Der Ausfall der Leber äußert sich mit dem Rückstau des Bilirubins in den was an einer Gelbfärbung der Haut und Augen sichtbar wird
  • Leberhautzeichen
  • Blutungsneigung
  • Aszites
  • Cerebrale Schädigung
  • Ein med. Sprichwort besagt: " Müdigkeit ist der Schmerz der Leber. "

Krankheiten

Therapie

  • Keine
    • Bei einigen Lebererkrankungen ist keine Behandlung notwendig möglich
  • Alkoholkarenz
    • Bei jeder chronischen Lebererkrankung sinnvoll
  • Fettarme Ernährung
  • Bei Pfortaderhochdruck:
    • Diuretika
    • ACE Hemmer
    • Betablocker
  • Hepamerz
  • Antibiose
  • OP Leberteilresektion
  • Lokale Verödung
  • Virostatische Therapie
    • Pegyliertes Interferon
    • Ribavirin
  • Ursofalk
  • Varizentherapie Magenulkustherapie

Bücher zum Thema Leber

  • Hrsg. v. Wolfgang F. Caspary Ulrich Leuschner Stefan Zeuzem: Therapie von Leber- und Gallekrankheiten SPRINGER BERLIN (2001) ISBN 3-540-67390-3
  • Hrsg. v. Gerhard Seifert Von Helmut Denk P. Dienes Jochen Düllmann : Spezielle pathologische Anatomie Bd. 10 Pathologie der und Gallenwege SPRINGER BERLIN (2000) ISBN 3-540-65511-5
  • Hrsg. v. Ellen Schmidt Friedrich W. Schmidt Michael P. Manns: Lebererkrankungen (2000) ISBN 3-8047-1640-7
  • Kuntz Erwin; Kuntz Hans-Dieter: Praktische Hepatologie MVH/THIEME; BARTH LEIPZIG ISBN 3-8304-0479-4 Ratgeber für Patienten

Weblinks

http://www.leberinfo.de/
http://www.drfalkpharma.de
  • Eine der Leber und Gallefirmen in Deutschland
http://www.cx.unibe.ch/ikp/lab2/Pp/INDEX.html
  • sehr schöne Fälle zum Lernen
http://www.liverfoundation.org/
  • Deutsches Hepatitis C Forum:
http://www.hepatitis-c.de
  • Bundesverband der Selbsthilfegruppen Hepatitis C:
http://www.hcv-shg-bund.de
  • Meine Gesundheit Ratgeber Leberbeschwerden:
http://www.meine-gesundheit.de/stiver/ krankh/leberbes.htm



Bücher zum Thema Leber

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Leber.html">Leber </a>