Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 17. Januar 2020 

Adrien-Marie Legendre


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Adrien-Marie Legendre (* 18. September 1752 in Paris ; † 10. Januar 1833 ebenda) war ein französischer Mathematiker .

Leben

Legendre besuchte das Collège Mazarin. Von 1775 bis 1780 lehrte er an der Pariser Militärakademie. 1787 erhielt er den Auftrag zusammen mit und Mechain einen Breitengrad zwischen Dünkirchen und auszumessen. Über die Ergebnisse berichtet die Schrift des operations faites en France en 1787" 1792). 1791 wurde er Mitglied der Kommission zur der Maße und Gewichte. 1793 heiratete er und ab 1795 lehrte er an der Ecole Normale. 1808 wurde er zum lebenslänglichen Vorsteher der 1815 zum Ehrenmitglied Kommission für den öffentlichen und 1816 zum Examinator an der Ecole Polytechnique Nachfolger von Laplace ernannt. Nachdem er sich mit der überworfen hatte erhielt er keine Pensionen mehr. verarmte und starb 1833 in Paris.

Besondere Verdienste erwarb sich Legendre durch Arbeiten über elliptische Integrale und durch seine Untersuchungen über elliptische Unabhängig von Carl Friedrich Gauß entdeckte er 1806 die Methode der kleinsten Quadrate . Er bewies dass π und auch π 2 irrational sind. Auch seine Methode zur der Kometenbahnen sorgte seinerzeit für Aufsehen.

Nach ihm benannt sind die Legendreschen Polynome und das Legendre-Symbol .

Spezielle Arbeitsergebnisse

Werke

  • Sur la figure des planetes 1884
    Hier werden erstmals die Lgegendre-Polynome erwähnt.

  • Elements de geometrie Paris 1794
    Dieses Werk wurde noch oft aufgelegt 1881 Girard neu herausgegeben und 1858 von Crelle deutsche übersetzt (Berlin)

  • Memoire sur les transcendantes elliptiques Paris 1794

  • Essai sur la théorie des nombres Paris 1797/98 3.Auflage 1830 2 Bände; Leipzig 1886

  • Nouvelle théorie des paralleles Paris 1803

  • Nouvelles methodes pour la détermination des des comètes etc Paris 1807 neue Ausgabe 1819 3

  • Exercises du calcul intégral Paris 1811/17 3 Bände

  • Traité des fonctions elliptiques et integrales Euleriennes Paris 1826 - 1829 3 Bände



Bücher zum Thema Adrien-Marie Legendre

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Legendre.html">Adrien-Marie Legendre </a>