Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. Juli 2019 

Leichtbau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Leichtbau ist eine Konstruktionsphilosphie die maximale Gewichtseinsparung Ziel hat. Die Gründe für Leichtbau können Natur sein.

Ein Hauptargument für Leichtbau ist die von Rohstoffen .

Bei Fahr- und Flugzeugen ist bei Leichtbau eine geringere Antriebsleistung für die gleichen bzw. Flugeigenschaften notwendig. Desweiteren sinkt der Kraftstoffverbrauch. kann das Gesamtgerät Antriebsquelle und Kraftsoffvorrat kleiner werden.

Leichtbau ist sehr wichtig im Fahrzeugbau Flugzeugbau und am wichtigsten in der Raumfahrt . Besonders in der Raumfahrt kostet jedes Kilogramm Tausende von Euro die durch Leichtbauweise werden können. Übliche Leichtbaumaterialien sind Aluminium Magnesium jedoch auch hochfeste Stähle und Titanium .

In den letzten Jahren gewinnen auch und mehr Kunststoffe und sepziell Faserverbundwerkstoffe an Bedeutung. Durch die Massenproduktion sinken Preise in Größenordnungen die mit Metallen vergleichbar Sie bieten auch eine Fülle neuer Verarbeitungs- Gestaltungsmöglichkeiten.

Im Fahrzeugbau verwenden viele Hersteller Motorblöcke Aluminium. Diese sind zwar leichter als übliche doch sind sie auch weniger verwindungssteif und

Im Flugzeubau hat man noch vor Fahrzeugbau Aluminiumteile verwendet. Diese Teile werden nicht Stahlteile geschweíßt sondern genietet. Im Fahrzeugbau war Audi A2 das erste Serienfahrzeug mit großen an Aluminium.

Z.B BMW M3 CSL (Coupe Sport



Bücher zum Thema Leichtbau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Leichtbau.html">Leichtbau </a>