Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Lengede


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Lengede ist ein Ort in Niedersachsen bei Peine .

Die Gemeinde besteht aus dem Kernort sowie den eingemeindeten Ortschaften Broistedt Woltwiesche Barbecke Klein Lafferde. Insgesamt wohnen in der Gemeinde 13.000 Menschen.

Zu erreichen ist Lengede über die 39 Braunschweig - Salzgitter Abfahrt Lengede. Nicht wegen des nachstehenden Bergwerkunglückes an welches eine am Ort der Rettungsbohrung erinnert ist Lengede Reise wert.

Die zum Naturschutzgebiet umgestalteten ehemaligen Tagebaubereiche der Naherholungspark Seilbahnberg bieten gute Möglichkeiten für die Beobachtung Wasservögel oder einfach nur für ausgedehnte Spaziergänge den Laufsport.

Weltweite Berühmtheit erlangte die Ortschaft im 1963 durch das Wunder von Lengede . Am 24. Oktober wurden 129 Bergleute im Schacht Mathilde bei einem Klärteich-Bruch von 500.000 Kubikmetern überrascht. 86 davon retteten sich noch am Tag. Für die restlichen 43 war scheinbar Hoffnung verloren. Nach 8 Tagen wurden aber drei Bergleute geborgen. Das Wunder ereignete sich jedoch am 3. November als aus 60 Metern Tiefe Klopfzeichen hören waren. Noch vier weitere Tage mussten elf Männer im Schacht aushalten bevor sie einer Dahlbuschbombe wieder ans Tageslicht geholt werden konnten. die restlichen 29 Kumpel gab es keine mehr.

Das Ereignis wurde mindestens zweimal verfilmt.

Weblinks



Bücher zum Thema Lengede

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lengede.html">Lengede </a>