Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Leo Kirch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Leo Kirch (* 21. Oktober 1926 in Würzburg ) ist ein deutscher Medienunternehmer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kirch studierte Betriebswirtschaft und Mathematik in Würzburg und München und promovierte 1952 . An der Universität München befasste er sich als Assistent bevorzugt den elektronischen Medien .

Als Filmrechtehändler stieg Leo Kirch seit 1960er Jahren zu einem der wichtigsten und Medienunternehmer Deutschlands auf.

1985 erwarb Leo Kirch eine Beteiligung an Axel-Springer-Verlag Ende der 1980er Jahre stieg er bei dem Fernsehsender SAT.1 ein Mitte der 1990er Jahre gründete er den Pay-TV-Kanal DF1 Premiere ). Zu diesem Zeitpunkt kontrollierte Leo Kirch seine verschiedenen Beteiligungen große Teile des deutschen europäischen Medienmarktes.

Kirchs Sohn Thomas Kirch war Mitgesellschafter ProSieben der aus dem Sender Eureka TV 1989 hervorgegangen war.

Im Jahr 2002 wurden Zahlungsschwierigkeiten der Kirch-Gruppe bekannt. Im 2002 stellte KirchMedia einen Insolvenzantrag Leo Kirch zog sich aus dem zurück.

"Berater" von KirchMedia

Erst im Rahmen des Insolvenzverfahrens von wurde bekannt das Leo Kirch zahlreiche Personen Politik und Medien durch "Beraterverträge" an sein gebunden hatte:

Politik

Medien


Siehe auch

Privatsender Tycoon Medien Kartell Medienmogul Herbert Kloiber

Weblinks



Bücher zum Thema Leo Kirch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Leo_Kirch.html">Leo Kirch </a>