Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Leopold I. (Belgien)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Leopold I. (* 16. Dezember 1790 10. Dezember 1865 ) war von 1831 bis 1865 der erste König der Belgier.

König Leopold I.

Leopold wurde als jüngster Sohn von Franz Friedrich von Sachsen-Coburg-Saalfeld ( 1750 - 1806 ) und Augusta von Reuss-Ebersdorf ( 1757 - 1831 ) auf Schloss Ehrenburg in Coburg (Bayern) geboren.

1795 wurde er zum Oberst 1782 zum General in der russischen Armee Als Sachsen-Coburg-Saalfeld 1806 durch Napoleonische Truppen erobert wurde ging er nach Paris . Dort wurde ihm von Napoleon die eines Adjudanten angeboten doch er lehnte ab. erlangte er statt seinem Bruder das Herzogtum wandte sich gegen Napoleon. 1815 war er Feldmarschall .

Am 2. Mai 1816 heiratete er die englische Thronanwärterin Prinzessin Auguste (Tochter des künftigen Königs Georg dem IV. ). Am 5. November 1817 hatte Charlotte eine Totgeburt und starb darauffolgenden Tag. Damit war die Frage nach englischen und hannoverschen Thronfolge wieder völlig offen die jüngeren Brüder des Prince of Wales begannen hastig sich Ehefrauen zu suchen. arrangierte die Heirat seiner Schwester Viktoria mit dem Herzog von Kent diese Ehe brachte die künftige Königin Victoria hervor.

Am 2. Juli 1829 heiratete er die Schauspielerin Caroline Bauer Cousine seines Beraters Christian Friedrich Freiherr von Stockmar . Die Hochzeit wurde jedoch ohne religiöse öffentliche Zeremonie begangen und ist deswegen zweifelhaft. Ehe endet laut Aufzeichnungen 1831 .

1830 sollte Leopold die griechische Krone verliehen werden aber er lehnte Nachdem Belgien am 4. Oktober 1830 die Unabhängigkeit von den Niederlande verkündete er von dem belgischen Nationalkongress gefragt ob König von Belgien werden wolle. Auf dem von De Panne betrat Leopold dann am 17. Juli 1831 das Land welches sein künftiges Königreich sollte. Ein beeindruckendes Denkmal erinnert an dieses Nur zwei Wochen später überfielen niederländische Truppen Acht Jahre lange folgten Gefechte 1839 wurde die belgische Unabhängigkeit von beiden vertraglich festgelegt.

Am 9. August 1832 heiratete er Prinzessin Louise von Orléans 1812 - 1850 ) Tochter von König Ludwig Philipp von Frankreich . Mit ihr hatte er vier Kinder:

  1. Louis-Philippe Leopold Victor Ernst von Sachsen-Coburg 1833 - 1834 )
  2. Leopold II von Belgien ( 1835 - 1909 )
  3. Philip von Flandern ( 1837 - 1905 )
  4. Marie Charlotte von Belgien ( 1840 - 1927 )

Leopold selbst blieb Protestant die Kinder jedoch wie seine Frau und die große der Belgier in katholischem Glauben erzogen.

Mit seiner Mätresse Arcadia Claret Baronin Eppingoven ( 1826 - 1897 ) hatte er zwei Söhne Baron Georg Eppinghoven ( 1849 - 1904 ) und Baron Arthur von Eppinghoven ( 1852 - 1940 ).

Leopold baute die erste Eisenbahnlinie auf europäischen Kontinent zwischen Brüssel und Mechelen welche 5. Mai 1835 eröffnet wurde.

1840 arrangierte Leopold erneut eine Ehe zwischen seiner Nichte der zukünftigen Königen Victoria seinem Neffen Albert von Sachsen-Coburg-Gotha .

1842 versuchte er ein Gesetz durchzusetzen die Arbeit von Frauen und Kindern regeln Er fand keine parlamentarische Mehrheit dafür.

Vorgänger :
-
Liste der belgischen Regenten Nachfolger :
Leopold II.



Bücher zum Thema Leopold I. (Belgien)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Leopold_I._(Belgien).html">Leopold I. (Belgien) </a>