Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. November 2017 

Leopold Mozart


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Leopold Mozart (* 14. November 1719 in Augsburg ; † 28. Mai 1787 in Salzburg ) ist der Vater von Wolfgang Amadeus Mozart . Er studierte Theologie in Salzburg war aber mehr an Musik interessiert. Er heiratete 1747 Anna Maria Pertl mit der er Kinder hatte wovon jedoch nur zwei überlebten:


1756 im selben Jahr als Mozart geboren schrieb er Versuch einer gründlichen Violinschule eines der wichtigsten Werke bzgl. Violinmusik 18. und 19. Jahrhunderts.

Leopold Mozart war Vizekapellmeister und Hofkomponist damaligen Erzbischöfe von Salzburg nämlich Schrattenbach und Der Nachwelt ist er hauptsächlich als unermüdlicher und Erzieher seines genialen Sohnes präsent wiewohl er komponiert hat die auch heute noch gespielt Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn kühlte der Zeit um 1781/82 merklich ab als der Sohn sich in Wien niederließ und "Weberische" ehelichte; in den späten Briefen an taucht Wolfgang Amade nur mehr ohne Namensnennung "dein Bruder" auf. Als Leopolds Todesursache ist dokumentiert was man möglicher Weise mit Magenkrebs übersetzen hat.

Siehe auch: Mozart (Familie)

Kompositionen

  • Kindersinfonie
  • Die musikalische Schlittenfahrt
  • Die Bauernhochzeit

Weblinks



Bücher zum Thema Leopold Mozart

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Leopold_Mozart.html">Leopold Mozart </a>