Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Lepton


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Leptonen ( griechisch für "leicht") bezeichnet man eine Klasse Fermionen die der der schwachen Wechselwirkung unterliegen. Im Gegensatz zu den "schweren" Hadronen sind Leptonen Elementarteilchen die nicht aus Quarks aufgebaut sind. Aus diesem Grund tauschen keine Gluonen aus unterliegen somit (anders als die nicht der starken Wechselwirkung .

Sofern sie Ladung bzw. Masse tragen sie auch durch die elektromagnetische Wechselwirkung bzw. die Gravitation .

Name Symbol Elektrische Ladung Masse in MeV Lebensdauer in s
Elektron e -1 0 51 Stabil
Elektron-Neutrino ν e 0 < 0 46*10 -4 Stabil
Myon μ -1 105 6 2 197*10 -3
Myon-Neutrino ν μ 0 < 5 0 Stabil
Tauon τ -1 1784 3 4*10 -13
Tauon-Neutrino ν τ 0 < 164 Stabil

Neutrinos sind nicht elektrisch geladen; die Ladung anderen Leptonen ist das negative der Elementarladung . Zu jedem Lepton existiert auch ein Antiteilchen . Die Anti-Neutrinos haben ebenfalls keine elektrische die elektrische Ladung der Antiteilchen der anderen ist eine positive Elementarladung.

Neuere Ergebnisse der Neutrinoforschung ( Neutrinooszillationen ) deuten darauf hin dass Neutrinos nicht sind sondern ineinander übergehen.



Bücher zum Thema Lepton

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lepton.html">Lepton </a>