Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Leszek Balcerowicz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Leszek Balcerowicz (* 19. Januar 1947 Lipno) ist ein polnischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker.

1989 bis 1991 war er in der ersten nichtkommunistischen unter Tadeusz Mazowiecki Finanzminister. Der nach ihm benannte " Balcerowicz-Plan " sorgte für die wirtschaftliche Umstrukturierung Polens einer freien Marktwirtschaft .

1995 bis 2000 hatte er die Position des Parteivorsitzenden der liberalen UW . Vor allem vom westlichen Ausland gefeiert er innenpolitisch an Beliebtheit da der wirtschaftliche hohe soziale Kosten verursachte.

1997 - 2000 hatte er wieder den Posten Vizepremier Finanzminister (diesmal in Buzeks -Regierung) inne. Der so genannte zweite Balcerowicz-Plan (der u.a. radikale Steuersenkung und Haushaltslochreduzierung ist wegen des Einspruch von Präsident Kwaśniewski und AWS (damaligen Koalitionspartner von UW ) gescheitert.

Seit 2001 ist er Präsident der Nationalbank.



Bücher zum Thema Leszek Balcerowicz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Leszek_Balcerowicz.html">Leszek Balcerowicz </a>