Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Library of Congress


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Library of Congress der Vereinigten Staaten gehört zu den Bibliotheken der Welt. Gegründet wurde sie als des Congress 1815 ; die erste Sammlung waren die Bücher früheren Präsidenten Thomas Jefferson . Später nahm die Bibliothek die Rolle Depositär für den urheberrechtlichen Schutz von Werken ein. Wer nach amerikanischen Urheberrecht sein Werk schützen wollte musste Exemplare seiner Arbeit gratis an die Bibliothek Diese Regelung ist jedoch nicht mehr in

Die Bibliotheksverwaltung schuf eine Klassifikation ("Library Congress Classification") (LC) die von den meisten in den USA verwendet wird. Die vorgesehene Inventarnummer in Library of Congress wird in vielen Büchern im Impressum abgedruckt. Die meisten öffentlichen Bibliotheken USA verwenden das Dewey decimal System .

Der Bibliothekshaushalt wird noch heute zu Teilen vom Congress gestellt. Zu unterhalten sind beeindruckende Gebäude in Washington D.C. . Die wichtigsten Bücher wie z.B. ein der Gutenberg-Bibel werden dort bewahrt.

Mit mehr als 115 Millionen Titeln die Library of Congress eine der größten der Welt. Von der Größe wird sie durch die British Library übertroffen die mehr als 150 Millionen beherbergt.

Weblinks



Bücher zum Thema Library of Congress

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Library_of_Congress.html">Library of Congress </a>