Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Liepaja


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Liepāja (der alte deutschsprachige Name ist Libau ) ist eine wichtige eisfreie Hafenstadt und die drittgrößte Stadt Lettlands im Landesteil Kurland . Liepāja liegt 223 km westlich von Riga und hat 87.000 Einwohner (Stand: 2003)

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Stadt entstand aus einem kleinen Dorf an der Mündung der Līva; erstmals im Jahre 1253 . An diesem Teil der Ostseeküste landeten byzantinische und skandinavische Schiffe. Die Verleihung des erfolgte 1625 durch Herzog Friedrich von Kurland . Es gibt zwei Häfen einen Handels- einen Kriegshafen ( Karosta ). Letzterer bestimmte wiederholt das Schicksal der insbesondere während des Ersten Weltkrieges und während des Zweiten Weltkrieges sowie während der ca. 50-jährigen Besetzung die Sowjetunion ; er war zu der Zeit ein sowjetischer Marinestützpunkt. Der Handelshafen war vor dem Weltkrieg ein Tor zur Welt. Er förderte Industrie Wohlstand und Kultur.

Attraktionen

Besonders erwähnenswert ist der sehr breite feinsandige Dünenstrand an der Ostsee an dem Spaziergänger sehr gern Bernstein

Sehenswert sind die Innenstadt mit dem Speicherviertel sowie

  • die evangelische St. Annenkirche (Einweihung: 1587 ) mit ihrem monumentalen holzgeschnitzten Altaraufsatz von 1697 einem Meisterwerk der Barockzeit
  • die evangelische Dreifaltigkeitskirche (Einweihung: 1758 ) einem Wahrzeichen der Stadt in der des Rosenplatzes sowie
  • die katholische St. Josephs Kathedrale (Einweihung: 1762 ) in der Nähe des Alten Marktplatzes.

Beschreibung: die Dreifaltigkeitskirche Quelle: Travelguide Liepaja Herausgeber: Tourismusbüro

Die Orgel der Dreifaltigkeitskirche war nach Umbau im Jahre 1885 noch bis 1912 die grösste der Welt mit 131 4 Manualen und mehr als 7.000 Pfeifen. gehört auch heute noch zu den größten Europa .

Verkehr

Von Liepāja aus besteht eine Fährverbindung Karlshamn bei Karlskrona in Schweden sowie nach Rostock in Deutschland. Ins Landesinnere und ins Litauen bestehen Fernbusverbindungen . Die Eisenbahn dient z.Zt. nur dem Güterverkehr.

Partnerschaften

Es besteht eine Städtepartnerschaft mit Darmstadt .

Weblinks



Bücher zum Thema Liepaja

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Liepaja.html">Liepaja </a>