Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Limbach-Oberfrohna


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Sachsen
Regierungsbezirk : Chemnitz
Landkreis : Chemnitzer Land
Fläche : 50 17 km²
Einwohner : 27.082 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 540 Einwohner je km²
Höhe : 349 m ü. NN
Postleitzahl : 09212
Vorwahl : 03722
Geografische Lage : 50° 52' n. Br.
12° 45' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : GC
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 14 1 73 140
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausplatz 1
09212 Limbach-Oberfrohna
Offizielle Website: www.limbach-oberfrohna.de
E-Mail-Adresse: info@limbach-oberfrohna.de

Limbach-Oberfrohna ist eine Große Kreisstadt und Verwaltungsgemeinschaft im Landkreis Chemnitzer Land im Südwesten des Freistaates Sachsen die 1883 das Stadtrecht erhielt. Die Fläche beträgt 5.106 ha.

Limbach-Oberfrohna hat eine lange industrielle Tradition. ist die Stadt vor allem für ihre Textilindustrie die heute nur noch rudimentär existiert. Limbach-Oberfrohna wurde von Heinrich Mauersberger das Texilverfahren Malimo entwickelt.
Neue Industrie (bsp.: Siemens VDO USK und Leichtindustrie (bsp.: Warema Sonnenschutztechnik) setzen diese auf anderen Wegen jedoch fort.

  • Teilorte der Stadt bzw. der Verwaltungsgemeinschaft:
    • Limbach (13188 Ew)
    • Oberfrohna (4352 Ew)
    • Rußdorf (1904 Ew)
    • Bräunsdorf (1148 Ew)
    • Kändler(2078 Ew)
    • Pleißa (2308 Ew)
    • Wolkenburg-Kaufungen (1828 Ew)

Weblinks



Bücher zum Thema Limbach-Oberfrohna

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Limbach-Oberfrohna.html">Limbach-Oberfrohna </a>