Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Liste deutschsprachiger Schriftsteller/G


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hinweis: Die Umlaute ä ö ü werden wie die einfachen Vokale a o u eingeordnet der Buchstabe ß wie ss . Dagegen werden ae oe ue unabhängig von der Aussprache immer als Buchstaben behandelt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Inhaltsverzeichnis

Ga

  • Anton Gabele (1890–1966)
  • Georg von der Gabelentz (1868–1940)
  • Friedrich von Gagern (1882–1947)
  • Zsuzsanna Gahse (1946)
  • Hermann Gail (1939)
  • Gerd Gaiser (1908–1976)
  • Philipp Galen eigentlich Philipp Lange (1813–1899)
  • Luise von Gall (1815–1855)
  • Bettina Galvagni (1976)
  • Peter Gan eigentlich Richard Moering (1894–1974)
  • Ludwig Ganghofer (1855–1920)
  • August Ganther (1862–1938)
  • Hans Ganz (1890–1957)
  • Wilhelm Ganzhorn (1818–1880)
  • Robert Garbe (1878–1927)
  • Otto Garber (1880–1949)
  • Toni Gaßner-Wechs (1900–1956)
  • Peter Gast (1854–1918)
  • Goswin Peter Gath (1898–1959)
  • Alice von Gaudy (1863–1929)
  • Franz von Gaudy (1800–1840)

Ge - Gel

  • Hartmut Geerken (1939)
  • August Geib (1842–1879)
  • Emanuel Geibel (1815–1884)
  • Albert Geiger (1866–1915)
  • Arno Geiger (1968)
  • Benno Geiger (1882–1965)
  • Johann Geiler von Kaisersberg (1445–1510)
  • Christoph Geiser (1949)
  • Hans Geisow (1879–1939)
  • Christian Geissler (1928)
  • Horst Wolfram Geißler (1893–1983)
  • Max Geißler (1868–1945)
  • Christian Fürchtegott Gellert (1715–1769)

Gem - Gez

  • Otto Heinrich von Gemmingen eigentlich von Gemmingen-Hornberg
  • Stefan Gemmel (1970)
  • Wilhelm Genazino (1943)
  • Heinrich Rudolf Genée (1824-1914)
  • Pamphilius Gengenbach (ca. 1480–1524/25)
  • Herbert Genzmer (1952)
  • Manfred Georg eigentlich Manfred Georg Cohn (1893–1965)
  • Stefan George (1868–1933)
  • Doris Gercke (1937)
  • Adele Gerhard (1868–1952)
  • Wilhelm Gerhard (1780–1858)
  • Paul Gerhardt (1602–1676)
  • Harald Gerlach (1940–2001)
  • Kurt Gerlach (1889–1976)
  • Robert Gernhardt (1937)
  • Karl Gerok (1815–1890)
  • Friedrich Gerstäcker (1816–1872)
  • Heinrich Wilhelm von Gerstenberg (1737–1823)
  • Elfriede Gerstl (1932)
  • Elisabeth Gerter (1895–1955)
  • Friedrich Geßler (1844–1891)
  • Salomon Geßner (1730–1788)
  • Kurt Geucke (1864–1941)
  • Franz Xaver Karl Gewey (1764–1819)

Gf

  • Simon Gfeller (1868–1943)

Gi

  • Hans Giebisch (1888–1966)
  • Emilie Giehrl (1837–1915)
  • Alexander Giese (1921)
  • Ludwig Giesebrecht (1792–1873)
  • Walter Gilbricht (1891–?)
  • Otto Gillen (1899–?)
  • Jakob Paul Gillmann (1953)
  • Hermann von Gilm (1812–1864)
  • Emil Ginkel (1893–1959)
  • Paul Ginthum (1894–1959)
  • Franz Karl Ginzkey (1871–1963)
  • Hanns Gisbert eigentlich Johanna Gisberta Mostert (1864–1922)
  • Nikolaus Dietrich Giseke (1724–1765)
  • Johann Christian Hermann Gittermann (1767–1834)

Gl

  • Helga Glaesener (1955)
  • Adolf Glaser Pseudonym Rainald Reimar (1829–1916)
  • Ernst Glaeser (1902–1963)
  • Helga Glantschnig (1958)
  • Georg K. Glaser (1910–1995)
  • Peter Glaser (1957)
  • Waldemar Glaser (1903–?)
  • Adolf Glaßbrenner (1810–1876)
  • Daniel Glattauer (1960)
  • Friedrich Glauser (1896–1938)
  • Thomas Glavinic (1972)
  • Alexander von Gleichen-Rußwurm (1865–1947)
  • Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719–1803)
  • Gotthold Gloger (1924–2001)
  • Albert Gloy (1893–1960)
  • Bruno Gluchowski (1900–1985)
  • Anselm Glück (1950)
  • Claire von Glümer (1825–1906)
  • Oskar Gluth (1887–1955)

Gm

  • Otto Gmelin (1886–1940)
  • Hans Gmür (1927–2004)

Gn

  • Elisabeth Gnade (1863–?)

Go - Gol

  • Amélie von Godin (1882–1956)
  • Catharina Godwin
  • Leopold Friedrich Günther Goeckingk (1748–1828)
  • Reinhard Goering (1887–1936)
  • Guido Görres (1805–1852)
  • Albrecht Goes (1908–1977)
  • Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832)
  • Gabriele Goettle (1946)
  • Curt Goetz eigentlich Kurt Götz (1888–1960)
  • Rainald Goetz (1954)
  • Wolfgang Goetz (1885–1955)
  • Paul Göhre (1864–1928)
  • Otto Goldbach (1908–?)
  • Max Goldt (1958)
  • Claire Goll (?–1977)
  • Ernst Goll (1887–1912)
  • Heinz Hugo Gollong (1906–1976)
  • Franz Goltsch (1865–1921)
  • Bogumil Goltz (1801–1870)
  • Joachim von der Goltz (1892–?)

Gom - Goz

  • Eugen Gomringer (1925–1966)
  • Alfred Gong eigentlich Alfred Liquornik (1920–1981)
  • Thor Goote eigentlich J. M. Berg (1899–1940)
  • Günter Görlich (1928–1966)
  • Carl August Görner (1806–1886)
  • Sylvia Görnert-Stuckmann (1959)
  • Guido Görres (1805–1852)
  • Walter Gorrisch eigentlich Walter Kaiser (1909–1981)
  • Peter Gosse (1938)
  • Otto Gotsche (1904–1985)
  • Emil Gött (1864–1908)
  • Friedrich Wilhelm Gotter (1746–1797)
  • Gottfried von Straßburg (ca. 1200)
  • Georg Gotthart († 1619)
  • Jeremias Gotthelf eigentlich Albert Bitzius (1797–1854)
  • Anette Göttlicher (1975)
  • Rudolf von Gottschall (1823–1909)
  • Johann Christoph Gottsched (1700–1766)
  • Luise Adelgunde Victorie Gottsched (1713–1762)
  • Ludwig Gottsleben (1836–1911)
  • Johann Nikolaus Götz (1721–1781)
  • Karl Götz (1903–1989)
  • Auguste Götze (1840–1908)

Gra

  • Christian Dietrich Grabbe (1801–1836)
  • Paul Grabein (1869–1945)
  • Georg Grabenhorst (1899–1997)
  • Rudolf Graber (1899–1958)
  • Hannes Grabher (1894–1965)
  • Werner Grabher (1948)
  • Hasso Grabner (1911–1976)
  • Elisabeth Grabowski (1864–1929)
  • Robert Grabski (1912–1990)
  • Hermann Graedener (1878–1956)
  • Erdmann Graeser (1870–1937)
  • Oskar Maria Graf (1894–1967)
  • Roger Graf (1958)
  • Sigmund Graff (1898–1979)
  • Christine Grän (1952)
  • Ulrich Grasnick (1938–1966)
  • Günter Grass (1928)
  • Paul Gratzik (1935)
  • Ferdinand Grautoff Pseudonym Seestern
  • Traud Gravenhorst (1882–1968)

Gre

  • Georg Greflinger (ca. 1620–1677)
  • Martin Gregor-Dellin (1926–1988)
  • Ferdinand Gregorovius (1821–1891)
  • Martin Greif eigentlich Friedrich Hermann Frey (1839–1911)
  • Catharina Regina von Greiffenberg (1633–1694)
  • Leo Greiner (1876–1928)
  • Hugo Greinz (1873–1946)
  • Rudolf Greinz (1866–1942)
  • Marie Grengg (1889–1936)
  • Uwe Greßmann (1933–1969)
  • Felix Paul Greve (1879–1948)
  • Otto von Greyerz (1863–1940)

Gri

Gro

  • Rudolf Gröger (1902–1985)
  • Paula Grogger (1892–1983)
  • Otto Emmerich Groh (1905–1978)
  • Balduin Groller (1848–1916)
  • Walter Grond (1957)
  • Erwin Gros (1865–1926)
  • Oskar Grosberg (1862–1941)
  • Hans Gross (1893–1981)
  • Jürgen Groß (1953)
  • Josef Vinzenz Großauer
  • Mimi Grossberg (1905–1997)
  • Julius Grosse (1828–1902)
  • Hans Henning von Grote (1896–1946)
  • Klaus Groth (1819–1899)
  • Jeannot Emil von Grotthuß (1865–1920)
  • Robert Grötzsch (1874–1946)

Gru

  • Johann Konrad Grübel (1736–1809)
  • Marianne Gruber (1944)
  • Reinhard P. Gruber (1947)
  • Sabine Gruber (1963)
  • Undine Gruenter (1952–2002)
  • Waldemar Grumbkow (1888–?)
  • Gerhard Grümmer (1926)
  • Albertine von Grün (1749–1792)
  • Anastasius Grün eigentlich Anton Alexander Graf von (1806–1876)
  • Max von der Grün (1926)
  • Fritz Grünbaum (1880–1941)
  • Durs Grünbein (1962)
  • Karl Grünberg (1891–1972)
  • Karl Grunder (1880–1963)
  • Ferdinand Gruner (1872–1920)
  • Alfred Grünewald (1884–1941)
  • Uwe Grüning (1942)
  • Hans Martin Grüninger (1862–1944)
  • Sidonie Grünwald-Zerkowitz (1852–1907)
  • Andreas Gryphius eigentlich Andreas Greif (1616–1664)

Gs

Gu

  • Lotte Gubalke (1856–1936)
  • Johannes von Guenther (1886–1973)
  • Kurt Guggenheim (1896–1983)
  • Werner Johannes Guggenheim (1895–1946)
  • Josef Guggenmos (1922–2003)
  • Alfred Gulden (1944)
  • Friedrich Wilhelm Güll (1812–1879)
  • Martin Gumpert (1897-1955)
  • Thekla von Gumpert (1810–1897)
  • Hans von Gumppenberg (1866–1928)
  • Lotte Gumtau (1881–1934)
  • Karoline von Günderode (1780–1806)
  • Herma Gunert (1905–1949)
  • Johann Gunert (1903–1982)
  • Agnes Günther (1863–1911)
  • Anton Günther (1876–1937)
  • Egon Günther (1927–1966)
  • Johann Christian Günther (1659–1723)
  • Leopold Friedrich Günther (1748–1828)
  • Ralf Günther (1967)
  • Wolf Richard Günzel (1941)
  • Paul Gurk (1880–1953)
  • Heinrich Gutberlet (1877–1953)
  • Erika Guetermann (1895–1988)
  • Albert Paris Gütersloh eigentlich Albert Conrad Kiehtreiber
  • Michael Guttenbrunner (1919–2004)
  • Karl Gutzkow (1811–1878)

Gw

  • Alexander Xaver Gwerder (1923–1952)


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Siehe auch:


Weblinks:



Bücher zum Thema Liste deutschsprachiger Schriftsteller/G

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Liste_deutschsprachiger_Schriftsteller/G.html">Liste deutschsprachiger Schriftsteller/G </a>