Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Logienquelle Q


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Logienquelle (auch Redequelle oder Q von griech. logion "Ausspruch") ist gemäß der Zweiquellentheorie ein Text den die Autoren des Matthäus- und des Lukasevangeliums neben dem Text des Markusevangeliums als zusätzliche Quelle verwendet haben sollen.

Inhaltlich soll sie vor allem Reden enthalten haben die gemäß manchen Autoren als für die frühe christliche Mission gedacht waren.

Die Rekonstruktionen dieser Logienquelle werden gemacht Vergleich des Matthäus- und des Lukasevangeliums wobei vermutlich eigenständigen Beiträge beider Evangelisten separiert werden. nach Autor handelt es sich bei der um einen Text oder um mehrere Texte Proto-Q1 Q1 Proto-Q2 und Q2 oder Q1 und Q3 jeweils mit unterschiedlicher Datierung und Christologie . Andere Autoren unterscheiden z.B. ältere in Palästina und neuere in der Diaspora niedergeschriebene Jesusworte die bis 65 n. Chr. gemeinsam niedergeschrieben wurden. Spätestens das Jahr 65 soll dann ein unbekannter beide Traditionsschichten zusammengefasst haben.

Es gibt jedoch keine erhaltenen Manuskripte Logienquelle sie erscheint nirgends in der Überlieferung frühen Kirche sie wurde von keinem Kirchenvater oder sonst irgendwie als historisches Dokument nachgewiesen. früheste Erwähnung ist bei Theologen des 19. zu finden.

Neben der Zweiquellentheorie gibt es auch Thesen über die Entstehung der synoptischen Evangelien die ohne Logienquelle auskommen.

Weblinks


Literatur

Rekonstruktionen

  • Adolf v. Harnack: Sprüche und Reden Leipzig 1907
  • A. Polag: Fragmenta Q Neukirchen-Vluyn 1979
  • J.M. Robinson u.a.: Critical Edition and of Q Leuven/Minneapolis MN 1999.



Bücher zum Thema Logienquelle Q

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Logienquelle_Q.html">Logienquelle Q </a>