Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Logische Datei


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine logische Datei (engl. logical file ) bezeichnet eine Datei die vom konzeptionellen Standpunkt aus betrachtet d.h. ohne Bezug und im Unterschied zu physikalischen Realisierung im Hauptspeicher oder einem externen Speichergerät.

Eine logische Datei kann z.B. aus zusammenhängenden Folge von Datensätzen bestehen während die Datei physikalisch in Abschnitte aufgeteilt an unterschiedlichen Orten auf einer Diskette oder sogar über mehrere Disketten verteilt sein kann.

Eine logische Datei kann außerdem aus Untermenge von Spalten (Feldern) und Zeilen (Datensätzen) die aus einer Datenbank herausgezogen wurden. In diesem Fall stellt logische Datei (oder Ansicht) nur die Informationen die ein bestimmtes Anwendungsprogramm oder der Benutzer hat.




Bücher zum Thema Logische Datei

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Logische_Datei.html">Logische Datei </a>