Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Logischer Distanzwiderspruch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein logischer Distanzwiderspruch ( Lateinisch distantia: Abstand) bezeichnet den in der mitunter verwendeten Begriff für den logischen Widerspruch zwei entgegensetzten Urteilen zwischen A und nicht-A zu ein und derselben Frage aber zu Zeit ausgesprochen werden wobei sich der Gegenstand den es geht in dieser Zeit nicht hat.

Logische Distanzwidersprüche kann man nicht selten Dissertationen in Broschüren und Büchern finden.

Beispiel:

Im ersten Kapitel wird ein Denker Materialist bezeichnet und im letzten Kapitel charakterisiert ihn ohne Einschränkung oder Vorbehalte als Idealist.

Ein logischer Distanzwiderspruch ist im allgemeinen nachzuweisen als ein logischer Kontaktwiderspruch.



Bücher zum Thema Logischer Distanzwiderspruch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Logischer_Distanzwiderspruch.html">Logischer Distanzwiderspruch </a>