Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Lohnsteuerkarte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Arbeitnehmer die in Deutschland einen Wohnsitz haben ihrem Arbeitgeber vor Beginn des Kalenderjahres oder bei in das Arbeitsverhältnis eine Lohnsteuerkarte vorlegen. Die stellt die Wohnortgemeinde des Arbeitnehmers aus. Einzutragen der Arbeitgeber insbesondere folgende Daten des betreffenden
  • Geburtsdatum
  • die Steuerklasse
  • die Zahl der Kinderfreibeträge
  • Religionszugehörigkeit
  • den sog. Hinzurechnungsbetrag.

Die Lohnsteuerkarte gehört zu den Arbeitspapieren ; der Arbeitgeber ist zu ihrer Herausgabe Beendigung des Arbeitsverhältnisses verpflichtet.

Legt der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber keine vor hat der Arbeitgeber die Steuer nach Steuerklasse VI einzubehalten.

Für bestimmte Arbeitnehmergruppen gelten Sonderregelungen (z.B. ausländische EU-/EWR-Einpendler).

Ab 2005 ist die „elektronische Lohnsteuerkarte“ geplant.



Bücher zum Thema Lohnsteuerkarte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lohnsteuerkarte.html">Lohnsteuerkarte </a>