Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Lohnunternehmer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lohnunternehmer sind Dienstleister im ländlichen Raum für und Forstwirtschaft Kommunen und Industrie. Aber es auch Privatpersonen. In Schleswig-Holstein gibt es in Gasölverbilligung 565 Lohnunternehmer mit einem Jahresumsatz von 300 Millionen €. Davon sind etwa 300 Lohnunternehmer. In unserem Verband sind 50 fördernde und etwa 200 Lohnunternehmer organisiert. Der Marktanteil der überbetrieblichen Arbeitserledigung in Land- und Forstwirtschaft etwa 90%. Ein durchschnittlicher Lohnbetrieb hat ca. Mitarbeiter und betreut ca. 100 Kunden.

Ihr Aufgabenspektrum:

  • Arbeitserledigung mit Spezialmaschinen und teurer Technik deren sich für den Einzelbetrieb nicht lohnt.
  • komplette Außenbewirtschaftung landwirtschaftlicher Betriebe
  • technische Forstarbeiten
  • Grünflächen- und Gewässerpflege
  • Wege- und Straßenunterhaltung
  • Aufbereitung von pflanzlichen Stoffen und Abwasser
  • Pflegearbeiten in Natur und Landschaft

Die Bedeutung der Lohnunternehmer in anderen

Die wirtschaftliche Bedeutung der Lohnunternehmer in umliegenden Ländern bleibt nicht verborgen.In Deutschland gibt rund 3300 Lohnunternehmer davon 2500 im Vollerwerb. wird dabei ein Dienstleistungsumsatz von 2 1 Fr. erwirtschaftet. In England und in den sowie in Dänemark ist der Anteil der an den landwirtschaftlichen Arbeiten sogar noch höher in Deutschland.




Bücher zum Thema Lohnunternehmer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lohnunternehmer.html">Lohnunternehmer </a>