Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Lom Sak


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lom Sak (auch Lomsak) ist Hauptort des gleichnamigen (Amphoe) in der Provinz Phetchabun in Zentral- Thailand . Der Ort hat 4.000 Einwohner.

Lom Sak ist Ausgangspunkt für eine des Phu Hin Rong Kla- Nationalparks der wegen seiner landschaftlichen Wildheit und für Thailand einzigartigen Pflanzenwelt berühmt ist u.a. und Pinienwäldern. Dies liegt daran dass in Gegend die niedrigsten Durchschnittstemperaturen Thailands herrschen in Wintermonaten (November bis Februar) sogar bis an Gefrierpunkt. Die Berge sind durchgehend steil und bis zu 1.800 m über Meereshöhe. Es sich sehr interessante Felsformationen im Park u.a. ein "Flagg Post Cliff" genannter Aussichtspunkt der Guerilla-Truppen als weithin sichtbarer Fahnenmast genutzt wurde.

Während des Vietnamkrieges versuchten kommunistische Gruppen in dieser Gegend Fuß zu fassen. errichteten ein Hauptquartier und mehrere Trainingscamps in unwegsamen Gelände. Sie kämpften seit 1973 mehrere Jahre z.T. erfolgreich gegen die konnten aber schließlich 1979 endgültig vertrieben werden. An verschiedenen Stellen Park zeugen z.T. restaurierte Gebäude von der der Guerilla . Die Tierwelt hat während der Zeit Kämpfe stark gelitten so dass heute u.a. Schwarzbären Tiger Leoparden und verschiedene Eulenarten anzutreffen

Der Ort Lomsak selbst bietet keine Sehenswürdigkeiten.



Bücher zum Thema Lom Sak

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lomsak.html">Lom Sak </a>