Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Lorch (Ostalbkreis)



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Landkreis : Ostalbkreis
Fläche : 34 28 km²
Einwohner : 11.377 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 332 Einwohner/km²
Höhe Bahnhof: 290 655 m ü. NN
Postleitzahl : 73547
Vorwahl : 07172
Geografische Lage : 48° 48' nördl. Breite
9° 41' östl. Länge
Kfz-Kennzeichen : AA
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 1 36 042
Website: www.stadt-lorch.de

Die Stadt Lorch liegt im oberen Remstal im Ostalbkreis (Baden-Württemberg). 2003 zählte die Stadt Lorch gut 11000

In Lorch lebten 1763-1766 Friedrich Schiller als Kind und 1867-1869 Eduard Mörike .

Unter den Ortsteilen ist Waldhausen hervorzuheben. heutigen Elisabethenberg oberhalb des Orts Waldhausen befand eine Burg staufischer Dienstleute.

Geschichte

Bis zur Reformation wurden die Geschicke bestimmt vom Kloster Lorch einer um 1100 gegründeten Benediktinerabtei die im 13. Jahrhundert unter die Vogtei der Grafen von geriet. Daher konnte das Kloster im 16. Jahrhundert von den Landesherren den nunmehrigen Herzögen Württemberg aufgehoben werden.

Das Dorf Lorch wurde erst 1865 zur Stadt erhoben. Damals gehörte es württembergischen Oberamt Welzheim .

Sehenswürdigkeiten

Hauptattraktion sind die erhaltenen Klostergebäude auf Klosterberg. Neben ihnen erinnert ein rekonstruierter römischer an den Verlauf des Limes (Grenzwall) . Ganz in der Nähe lag die zwischen den Provinzen Obergermanien und Rätien.

Weblinks

http://www.stadt-lorch.de


Städte und Gemeinden im Ostalbkreis
Aalen | Abtsgmünd | Adelmannsfelden | Bartholomä | Böbingen | Bopfingen Durlangen | Ellenberg | Ellwangen | Eschach | Essingen | Göggingen Gschwend | Heubach | Heuchlingen | Hüttlingen | Iggingen | Jagstzell | Kirchheim Ries | Lauchheim | Leinzell | Lorch | Mögglingen | Mutlangen | Neresheim | Neuler | Obergröningen | Oberkochen | Rainau Riesbürg | Rosenberg | Ruppertshofen | Schechingen Schwäbisch Gmünd | Spraitbach | Stödtlen | Täferrot Tannhausen | Unterschneidheim | Waldstetten | Westhausen | Wört




Bücher zum Thema Lorch (Ostalbkreis)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lorch_(Ostalbkreis).html">Lorch (Ostalbkreis) </a>