Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. September 2019 

Louis Botha


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Louis Botha ( 27. September 1862 in Greytown Natal ; † 27. August 1919 in Pretoria Südafrika ) war der erste Premierminister der Südafrikanischen

Louis Botha war sein Leben lang aktiv. 1897 wurde er als Repräsentant der Vryheid Mitglied des Parlaments von Transvaal . Obwohl er sich immer für die von Briten und Buren einsetzte trat er Ausbruch des zweiten Burenkriegs 1899 in die Armee ein. Durch seine Erfolge stieg er schnell in den Rängen 1899 wurde er der Nachfolger von Piet als kommandierender General der Burenarmee. Nach Kriegsende Botha in die Politik zurück.

1910 wurde Louis Botha zum ersten der südafrikanischen Union gewählt. Er hielt diesen bis zu seim Tod 1919.

1911 gründete Botha zusammen mit Jan Christiaan Smuts die South African Party die haupsächlich Befürwortern der Aussöhnung zwischen Briten und Buren Nach dem Eintritt Großbritanniens in den ersten Weltkrieg im August bot er sofort militärische Unterstützung an. Ein eigenen Land unpopulärer Schritt der die Burenrebellion Bei der Verhandlung des Versailler Vertrags trat Louis Botha ohne Erfolg für mit Deutschland ein unterschrieb ihn aber trotzdem.



Bücher zum Thema Louis Botha

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Louis_Botha.html">Louis Botha </a>