Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 11. August 2020 

Louison Bobet


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Louison Bobet ( 12. März 1925 in Saint Méen † 13. März 1983 ) war ein französischer Radrennfahrer . Als erster Fahrer konnte Bobet die Tour de France dreimal in Folge gewinnen.

Louison Bobet war ein exzellenter Klassikerfahrer gewann fast alle wichtigen Eintagesrennen so Mailand-San Remo (1951) die Lombardei-Rundfahrt (1951) die Flandern-Rundfahrt (1955) und Paris-Roubaix (1956).

1950 hatte Bobet den Bergpreis und Gesamtrang der Tour de France erzielt. Aber erst 1953 gewann er erstmals das Gelbe Trikot Gesamtsiegers der Tour und beendete damit die italienischer ( Gino Bartali Fausto Coppi ) und schweizerischer ( Hugo Koblet Ferdi Kübler ) Rennfahrer bei dem berühmtesten Etappenrennen der Welt. Bobet wiederholte den Toursieg den darauffolgenden Jahren 1954 und 1955.

1954 wurde Bobet Profi-Weltmeister bei der Straßenrad-WM im deutschen Solingen .



Bücher zum Thema Louison Bobet

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Louison_Bobet.html">Louison Bobet </a>