Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. November 2018 

Louvre


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Skulptur im Louvre
Die frühere französische Königsresidenz Louvre in Paris ist heute das größte und bedeutendste Museum weltweit .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Louvre war über Jahrhunderte hinweg Großbaustelle. Fast jeder Herrscher König und Kaiser den Louvre umgebaut erweitert oder renoviert.

Ursprünglich war der Louvre im 12. die Königsburg von Philippe-Auguste . Als die Stadt in der zweiten des 14. Jahrhunderts rasch wuchs ließ Karl IV. die Burg zu einem Schloss umbauen. betätigten sich Könige und Kaiser vier Jahrhunderte als gestaltende und erweiternde Bauherren. Als der mit Louis XIV. nach Versailles umzog verwahrloste Bau allerdings. Der Louvre teils noch im und ohne Dach wurde von Künstlern als genutzt. Die Revolution bescherte dem Louvre eine Bedeutung als das erste öffentliche Museum Frankreichs. wurden die Kunstschätze des Königs und der zusammengetragen sofern sie nicht geplündert und zu gemacht worden waren.

Der ehemalige Staatspräsident François Mitterrand ließ in den 1980er Jahren den Louvre generalüberholen.

Louvre nachts

Architektur

Der heutige klassizistische Bau entstand zum im 17. Jahrhundert. Das Gebäube besteht aus Flügeln (benannt nach Denon Sully Richelieu ). 1989 baute der Architekt Ieoh Ming Pei Glaspyramide im Innenhof des Louvre welche heute Haupteingang zum Musée du Louvre dient. Anfangs als Gewächshaus und Käseglocke haben sich die Pariser inzwischen daran gewöhnt.

Sammlung

Die Sammlung des Museums umfasst fast 000 Exponate in sieben Abteilungen die auf Fläche von über 60 000 m 2 präsentiert werden. Damit ist der Louvre größte Museum der Welt. Jährlich wird das von über 5 Millionen Menschen besucht.

Die Kunstsammlungen des Louvre sind aber qualitativ einzigartig: Dicht gedrängt werden Höhepunkte von Jahren europäischer Kulturgeschichte ausgestellt. Heraus ragen die und römische Antikensammlung die italienische Renaissancemalerei die niederländische Malerei des 16. und Jahrhunderts sowie die französische Malerei des 15. 19. Jahrhunderts.

Abteilungen im Louvre

  • Orientalisches Altertum
  • Ägyptisches Altertum
  • Griechisches und Römisches Altertum
  • Gemälde (mit zehn Unterabteilungen)
  • Skulptur
  • Stiche und Zeichnungen
  • Kunsthandwerk

Berühmte Werke im Louvre (Auswahl)


Weblinks



Bücher zum Thema Louvre

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Louvre.html">Louvre </a>