Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Luca Marenzio


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Luca Marenzio (* 1553 oder 1554 in Coccaglio bei Brescia ; † 22. August 1599 in Rom ) war ein italienischer Komponist .

Biographie

Marenzio erhielt seine Ausbildung als Chorknabe den Kirchenkapellmeister G Contino in Brescia ; er trat schon 1580 mit einer zu Venedig erschienenen Sammlung von Madrigalen als Komponist an die Öffentlichkeit weilte dieselbe Zeit am Hof des Königs von kehrte jedoch 1581 wieder nach Italien zurück und fand Rom zuerst in Privatkapellen ab 1595 aber in der päpstlichen Kapelle seinen Er starb 22. August 1599 .

Werk

Marenzio ist namentlich durch seine Madrigale bekannt geworden welche ihm den Beinamen "piu dolce cigno d'Italla" einbrachten hat sich jedoch auch als glänzend bewährt. Durch die Kühnheit seiner Modulation den freien Gebrauch der Chromatik erscheint er als Vorläufer der bald seinem Tod zur Herrschaft gelangten dramatischen Musik ein 1585 aufgeführtes von ihm komponiertes Festspiel ( intérmedio ): "Il combattimento d'Apolline col serpente" noch ganz im herkömmlichen Madrigalstil gehalten

Quelle



Bücher zum Thema Luca Marenzio

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Luca_Marenzio.html">Luca Marenzio </a>