Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Lucy Hillebrand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lucy Hillebrand (* 1906 ; † 1997 ) war eine deutsche Architektin.

Werdegang

Lucy Hillebrand studierte 1925 - 1928 an der Werkkunstschule Offenbach und in Köln bei Dominikus Böhm . Ab 1928 hatte sie eigenes Büro in Frankfurt . 1927 wurde sie das jüngste Mitglied des Deutschen Werkbundes und nahm 1932 / 33 als einzige Frau an dessen zweiten in Stuttgart teil. ( Deutsches Holz - Kochenhofsiedlung R. Döcker). Nach 1933 arbeitete sie das Haus Bensen in Göttingen .

Nach 1945 setzte sich Lucy Hillebrand im Westen intensiv mit dem Schul- und Erziehungsbau auseinander.

Literatur



Bücher zum Thema Lucy Hillebrand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lucy_Hillebrand.html">Lucy Hillebrand </a>