Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Ludwig Koch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ludwig Koch (* 3. Juni 1909 in München 12. September 2002 in München) Widerstandskämpfer Demokrat und Gewerkschaftler .

Die Geburt in eine Arbeiterfamilie die bei der Reichsbahn und sein frühes Engagement in der waren ausschlaggebend für seinen Einsatz gegen das Seine politischen Aktivitäten brachten ihm 1938 eine Strafen von acht Jahren Zuchthaus. "Vorbereitung zum Hochverrat" hieß es in der Anklage.

Erst am 15. April 1945 wurde er von US-Truppen aus dem Konzentrationslager Bayreuth-Creussen befreit aber schon wenig später der überzeugte Demokrat wieder aktiv und hielt

Er war von 1946 an Jugendsekretär des Gewerkschaftsbundes von 1953 bis 1973 Kreisvorsitzender und saß für die SPD von 1960 - 1972 im Münchner Stadtrat . Wie kaum ein anderer prägte er Gewerkschaftsarbeit in München und Bayern und galt als hochgeschätztes




Bücher zum Thema Ludwig Koch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ludwig_Koch.html">Ludwig Koch </a>