Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Luigi Nono


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Luigi Nono (* 29. Januar 1924 Venedig 8. Mai 1990 Venedig) war ein italienischer Avantgarde-Komponist des 20. Jahrhunderts .

Inhaltsverzeichnis

Leben


Werk

Nonos Werkbiographie läßt sich anhand der Besetzungen grob in drei Phasen unterteilen: Die erstreckt sich über die ganzen 50er Jahre ist von seriellen Kompositionen für eine wechselnde von Instrumental- oder Vokalsolisten geprägt. Die zweite (1960-1975) zeichnet sich vorwiegend durch verschiedene Annäherungen Musiktheater sowie die Verwendung von Tonband aus. der letzten Werkphase bis zu seinem Tod die Besetzungen i.d.R. kammermusikalischer und Live-Elektronik wurde verwendet.

Bühnenwerke

  • Intolleranza 1960 - Azione Scenica (1961)
  • Al gran sole carico d'amore Azione Scenica (1975)

Hörtheater

  • Prometeo (1984)

Orchesterwerke

  • Composizione I (1952)
  • No hay caminos hay que caminar... Tarkowsky (1987)

Chorwerke

  • Epitafio per Federico García Lorca (1953)
  • La victoire de Guernica (1954)
  • Il canto sospeso für Sopran- Alt- Tenorsolo gemischten Chor und Orchester (1956)
  • Diario Italiano (1964) (Fragment)

Tonbandmusik

  • La fabbrica illuminata für Sopran-Solo und Tonband (1964)
  • Contrappunto dialettico alla mente (1968)
  • ... sofferte onde serene ... - Klavier (1977).
  

Werke mit Live-Elektronik

  • Quando stanno morendo. Diario polacco no.2
  • Risonanze erranti. Liederzyklus a Massimo Cacciari
  • La lontananza nostalgica utopica futura. Madrigale più ‘caminantes’ con Gidon Kremer für Violine Tonband und Live-Elektronik (1988)

Streichquartett

  • Fragmente - Stille An Diotima (1979)

Weblinks



Bücher zum Thema Luigi Nono

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Luigi_Nono.html">Luigi Nono </a>