Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Lummensturmvögel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Lummensturmvögel oder Tauchsturmvögel (Pelecanoididae) sind eine Familie zu den Röhrennasen gehörender Hochseevögel. Vier Arten gehören zu Gruppe die einander sehr ähnlich sehen.

Lummensturmvögel sind nach ihrer Ähnlichkeit mit benannt (Lummen sind eine Alkengattung). Sie sind 20 cm lang wirken gedrungen und haben Flügelspannweite von etwas über 30 cm. Ihre ist dunkler als die Unterseite. Der Schwanz stets kurz.

Diese Vögel nisten in Kolonien auf im Südpolarmeer . Ihr Nest befindet sich am Ende 1 m langen Erdröhre. Sie werden im von zwei Jahren geschlechtsreif.

Arten

  • Potoyunco ( Pelecanoides garnotii )
  • Magellansturmvogel ( Pelecanoides magellani )
  • Breitschnabelsturmvogel ( Pelecanoides georgicus )
  • Gemeiner Lummensturmvogel ( Pelecanoides urinatrix )



Bücher zum Thema Lummensturmvögel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lummensturmv%F6gel.html">Lummensturmvögel </a>