Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Märkischer Kreis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Arnsberg
Landrat : Aloys Steppuhn (CDU)
Verwaltungssitz: Lüdenscheid
Fläche: 1.060 km²
Einwohner: 456.823 (30.06.2002)
Bevölkerungsdichte : 431 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : MK
Website: www.maerkischer-kreis.de
Karte

Der Märkische Kreis ist ein Landkreis in Nordrhein-Westfalen Deutschland . Er liegt im Nordwesten des Sauerlands und gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg .

Der Märkische Kreis grenzt im Norden den Kreis Unna im Nordosten an den Kreis Soest im Osten an den Hochsauerlandkreis im Südosten an den Kreis Olpe im Süden an den Oberbergischen Kreis sowie im Westen an den Ennepe-Ruhr-Kreis und an die kreisfreie Stadt Hagen .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Märkische Kreis umfasst den westlichen des Sauerlandes . Im Norden wird er durch das Ruhrtal begrenzt während der südliche Teil des sehr bergig ist. Die höchste Erhebung ist Nordhelle mit 683m über Normalnull. Der wichtigste durch den Kreis ist die Lenne .

Wirtschaft

...

Verkehr

Die wichtigste Autobahn im Kreis ist Sauerlandlinie A45 die in Nord-Süd-Richtung von Hagen kommend über Lüdenscheid und Meinerzhagen weiter Olpe verläuft. Im Norden des Kreises verläuft A46 in West-Ost-Richtung von Hagen über Iserlohn bis nach Hemer .

Geschichte

Der Märkische Kreis entstand im Rahmen Kommunalreform von 1975 als Zusammenschluss der kreisfreien Iserlohn des Kreises Iserlohn (ohne Schwerte und Hohenlimburg ) des Kreises Lüdenscheid sowie der Stadt (und Amt) Balve und der Gemeinde Asbeck aus dem Kreis Arnsberg . Der Kreis Lüdenscheid war erst 1968 Zusammenschluss des Kreises Altena sowie der kreisfreien Stadt Lüdenscheid entstanden.

Vom 1.Januar 1975 bis zum 31.März 1980 war das Kennzeichen LS (wohl für L üden S cheid ; oder auch L andkreis S auerland ) sollte aber die alten Kreise Lüdenscheid Iserlohn repräsentieren. Deshalb wurde 1980 auf das neutrale für beide zufrieden MK Märkischer Kreis gewechselt.

Der Name des Kreises leitet sich der Grafschaft Mark ab die von ihrem Stammburg in aus einen Großteil der Fläche des heutigen umfasste.

Wappen

Der obere Teil des Wappens leitet vom Kreiswappen des ehemaligen Kreises Altena ab wiederum das Wappen der Grafschaft Mark führte. Löwe dabei ist das Symbol der Stadt Jülich da die Region um Jülich zu größten Besitztümern der Grafen gehörte soll aber auch den limburgschen Teil Iserlohn - Letmathe und - Hennen des Kreises repräsentieren (obwohl der limburgsche rot ist). Das schwarze Kreuz unten im steht für die kurkölnischen Besitztümer wie Menden Balve und Meinerzhagen - Valbert die neben den Ländereien der Grafschaft den heutigen Kreis ausmachen. Von politischer Seite es aber nicht gewollt dass ein roter auf das Wappen gelangt um sich nicht Vorwurf machen zu lassen man habe das inzwischen erloschene - Wappen des Amtes Meinerzhagen neu aufgelegt.(vgl.)

Kreispartnerschaften

Vom Kreis Iserlohn wurde die seit 1970 bestehende Partnerschaft mit dem Wrexham County in Wales übernommen.

Im Zuge der deutschen Einheit wurde Partnerschaft zum Brandenburgischen Landkreis Finsterwalde aufgebaut die nach kommunaler Neuordnung - von dessen Nachfolgekreis Elbe-Elster fortgeführt wird.

Des Weiteren besteht seit 2001 eine mit dem Kreis Racibórz in Polen .

Städte und Gemeinden

Städte (Einwohner am 30.6.2002)
  1. Altena (Westfalen) Mittlere kreisangehörige Stadt (21.657)
  2. Balve (12.192)
  3. Halver (17.595)
  4. Hemer Mittlere kreisangehörige Stadt (37.550)
  5. Iserlohn Große kreisangehörige Stadt (102.294)
  6. Kierspe (18.372)
  7. Lüdenscheid Große kreisangehörige Stadt (80.557)
  8. Meinerzhagen (21.919)
  9. Menden (Sauerland) Mittlere kreisangehörige Stadt (59.758)
  10. Neuenrade (12.405)
  11. Plettenberg Mittlere kreisangehörige Stadt (28.817)
  12. Werdohl Mittlere kreisangehörige Stadt (21.142)
Gemeinden (Einwohner am 30.6.2002)
  1. Herscheid (7.600)
  2. Nachrodt-Wiblingwerde (6.954)
  3. Schalksmühle (11.986)

Weblinks

Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Arnsberg
Bochum | Dortmund | Ennepe-Ruhr-Kreis | Hagen | Hamm | Herne | Hochsauerlandkreis | Märkischer Kreis | Kreis Olpe | Kreis Siegen-Wittgenstein | Kreis Soest | Kreis Unna

Siehe auch: Nordrhein-Westfalen#Verwaltungsgliederung
(Alle Regierungsbezirke Kreise und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens)



Bücher zum Thema Märkischer Kreis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/M%E4rkischer_Kreis.html">Märkischer Kreis </a>