Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Mönch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Mönch (v. kirchenlat.: monachus Einsiedler; aus griech.: monos allein) bezeichnet

1. das Mitglied eines Mönchsordens oder monastischen Ordens. Zu den monastischen der katholischen Kirche gehören u.a. die Benediktiner Zisterzienser Kamaldulenser Trappisten und Kartäuser . Mitglieder der neueren Orden und Kongregationen Jesuiten sind keine Mönche sondern meist Regularkleriker. den mittelalterlichen Orden werden auch die Regularkanoniker Chorherren und die Mitglieder von Ritterorden nicht als Mönche bezeichnet. Um Mönch werden muss man ein Gelübde ablegen.

  • als Bruder (lat.: Frater ). Brüder sind keine Priester . Sie benötigen kein theologisches Studium und bei der Sakramenten -Spendung die gleichen Rechte wie Laien und konventintern die gleichen Rechte wie Patres.
  • als Pater . Patres sind geweihte Priester .
Äußere Zeichen sind u.a.: Kutte Tonsur (heute nicht mehr gebräuchlich)
Das Mitglied eines weiblichen Orden ist eine Nonne .

2. im Bauwesenwesen ein gewölbter Dachziegel der mit der nach oben in der Mitte auf zwei nach unten gewölbte Ziegel - " Nonnen " - gelegt wird.

3. in der Technik eine Vorrichtung zum Ablassen Regulieren des bei Teichen Becken o.ä.

4. einen Berg im Berner Oberland . Höhe 4099 m. Der Mönch steht zwischen dem Eiger und der Jungfrau .

5. einen Falter "Brauner Mönch"; "Königskerzen-Mönch"

6. in der Jägersprache die Bezeichnung für einen geweihlosen männlichen



Bücher zum Thema Mönch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/M%F6nch.html">Mönch </a>