Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Madrid


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel behandelt die Stadt Madrid für nach der Stadt benannte Region siehe Madrid (Region) .

Wappen von Madrid

Madrid ist die Hauptstadt von Spanien und der Autonomen Region Madrid .

Die Stadtregion Madrid zählt mit rund Millionen Einwohnern zu den größten Metropolen Europas. politische Stadtgemeinde (ohne Vororte ) ist mit 3 1 Millionen Einwohnern 2001 ) nach London und Berlin die drittgrößte in der Union.

Madrid ist die größte Stadt der Iberischen Halbinsel und ein sowohl national als auch bedeutendes Handels- und Finanzzentrum. Die Stadt bildet den politischen und kulturellen Mittelpunkt Spaniens. In residiert der König der katholische Erzbischof sowie wichtige Verwaltungs- und Militärbehörden. In befinden sich vier öffentliche Universitäten und verschiedene Hochschulen Theater Museen und Kultureinrichtungen. Zu den Bildungseinrichtungen gehören die Universidad Complutense ( 1508 in Alcalá de Henares eröffnet 1836 nach Madrid verlegt) sowie Universität Comillas (1892) und die Universidad Autónoma Ebenso befinden sich hier u.a. die Königlich Akademie sowie die Akademien der Schönen Künste Naturwissenschaften und der Sprachen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Madrid ist eine für europäische Verhältnisse Metropole. Sein Aufstieg begann mit der Verlegung kastilischen Residenz aus dem nahe gelegenen und älteren Toledo Ende des 16. Jahrhunderts.

Siehe auch: Geschichte Spaniens

Historische Karte (um 1888)

  • 852 - 886 Bau einer maurischen Burg ( alcázar ) an der Stelle des heutigen Madrider Die umgebende Anlage wird magerit genannt.
  • 939 Die Festung wird Madrid genannt.
  • 1038 Madrid wird kastilisch.
  • 1109 Erfolglose Belagerung durch den Berberfürsten Jusuf
  • 1309 Erste Zusammenkunft des Cortes de Castilla (Kastillischen Städteparlament) in Madrid unter Fernando
  • 1561 Residenz wird durch Felipe II. von Toledo nach Madrid verlegt
  • 1606 offiziell spanische Hauptstadt
  • 1701 - 1713 Spanischer Erbfolgekrieg
  • 1706 englische und portugiesische Besetzung
  • 1808 - 1813 Französische Besetzung. König wird Napoleons Bruder Joseph
  • 1833 - 1876 Karlistenkriege. Choleraepedemie in Madrid
  • 1873 Ausrufung der ersten Republik durch den Emilio Castelar
  • 1923 Militärdiktatur unter General Miguel Primo de
  • 1936 - 1939 Im Spanischen Bürgerkrieg bis zuletzt republikanisch schwere Zerstörungen
  • 1939 - 1975 Diktatur Francisco Francos
  • 1965 - 1973 Streiks und Studentenproteste in Madrid
  • 1975 Nach dem Tod Francos wird Juan Carlos I. König; Beginn der Demokratisierung
  • 1981 Putschversuch gegen die junge Demokratie
  • 1992 Madrid ist "Kulturhauptstadt Europas"
  • 2004 Bei Terroranschlägen auf vier voll besetzte sterben 190 Menschen siehe Madrider Zuganschläge .

Geographie

Madrid liegt 665 Meter über dem im Zentrum Spaniens . Die am Ufer des kleinen Flusses gelegene Stadt gehört zu der historischen Landschaft Kastilien . Im Norden der Stadt erheben sich 2000 Meter hohe Berge. Nach Osten öffnet das Tal des Henares in dem Eisen- Autobahnen nach Zaragoza und Barcelona verlaufen. Etwa 50 km südlich am liegt Madrids "Mutterstadt" die alte kastilische Hauptstadt Toledo .

Durch seine Höhenlage und das kontinentale Klima sind die Sommer in Madrid heißer trockener die Winter jedoch deutlich kälter als in den Städten am Mittelmeer .

Sehenswürdigkeiten

Einzelbauwerke
  • Königspalast ( Palacio Real )
  • Kathedrale La Almudena
  • Kirchen San Isidro el Real und San el Grande
  • Parque del Retiro
  • Puerta de Alcalá
  • Kybelebrunnen auf der Plaza de Cibeles
  • Estadio Santiago Bernabeu

Plätze

  • Plaza Mayor Zentrum der Altstadt ein rechteckiger geschlossener Platz (ähnlich dem gleichnamigen Platz in Salamanca ).
  • Puerta del Sol der Mittelpunkt der Stadt ganz Spaniens: hier befindet sich der Kilometro Zero der traditionelle Ausgangspunkt der sechs radialen
  • Plaza de España am westlichen Ende der Via ein großer Platz im Stile der Jahre mit früher Hochhausarchitektur.

Museen

  • El Prado : Im Prado-Museum sind die Kunstschätze spanischen Königinnen und Könige ausgestellt. Das Prado-Museum ein einmaliges Spektrum europäischer Kunst wobei neben Kunst aller Epochen (z.B. Goya El Greco ) Hieronymus Bosch und Rubens besonders gut vertreten sind.
  • Archäologisches Museum : es bietet eine Sammlung Objekten aus prähistorischer Zeit bis ins Mittelalter.

Straßen

  • Calle de Alcalá. Diese Prachtstraße beginnt an Puerta del Sol und führt in Richtung Alcalá de Henares . Zwischen Sol und Plaza de Cibeles sich zahlreiche repräsentative Gründerzeitbauten u.a. Konzernsitze von
  • Paseo del Prado. Diese sehr breite Straße vom Bahnhof Atocha zur Plaza de Cibeles. Hier befinden große Hotels und das Prado-Museum.
  • Avenida de la Castellana. Die wichtigste Straßenachse beginnt an der Plaza Colón und führt nördliche Richtung bis zum inneren Autobahnring.
  • Gran Via. Hier befinden sich eine Reihe großen Kinos die Zentrale der spanischen Telefongesellschaft und Modegeschäfte.
  • Calle Goya

Stadtviertel

Wirtschaft und Verkehr

In Madrid befinden sich Flugzeug- Fahrzeug- chemische und Nahrungsmittelindustrie. Madrid ist außerdem Spaniens Verkehrs- und Eisenbahnknotenpunkt mit den Personenbahnhöfen Atocha und Chamartín sowie dem Rangierbahnhof Vicálvaro. Außerdem besitzt es eine U-Bahn deren Netz zu den größten der gehört.

Der internationale Flughafen Madrids Barajas liegt recht nah an der Stadt ist mit der Metro schnell zu erreichen.

Mit Atletico Madrid und Real Madrid besitzt die Stadt außerdem zwei erstklassige

Weblinks



Bücher zum Thema Madrid

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Madrid.html">Madrid </a>